Edwards debütiert mit der Suter-BMW CRT beim Jerez-Test

Mittwoch, 23 November 2011

Ein aufregender erster Testtag in Jerez sah Colin Edwards beim Debüt seines CRT-Bikes an der Spitze.

Über ein Dutzend Fahrer traf sich zum Beginn des dreitägigen Tests in Andalusien, darunter Fahrer aus der MotoGP mit CRT- und Moto2-Bikes. Nach anfänglichen Regenschauern zu Beginn der Woche fand der erste Testtag bei Sonnenschein und klarem Himmel statt. Somit konnten die Fahrer alles aus den acht Stunden Testzeit (von 10 bis 18 Uhr) herausholen.

Colin Edwards beendete seinen ersten Testtag auf einer CRT-Maschine auf Platz eins. Er saß zum ersten Mal auf dem Suter CRT-Bike mit BMW-Power. Eingesetzt wird das Motorrad von seinem Team für 2012: NGM Forward Racing. Der erfahrene Texaner fuhr auf seinen 39 Runden in 1:43.9 Minuten die Bestzeit. Es war seine erste Ausfahrt auf einem Motorrad seit seiner Verletzung beim tragischen Unfall in Sepang, der Marco Simoncelli das Leben kostete. Der Amerikaner fehlte bei beim Saisonfinale in Valencia sowie dem anschließenden Test auf dem Circuit Ricardo Tormo.

Ebenfalls auf der Strecke aktiv war Yonny Hernandez, der das BQR FTR Motorrad mit Kawasaki-Motor fuhr. Seine schnellste Runde drehte er in 1:45.7 Minuten. Ivan Silva, der am letzten Sonntag Stock Extreme Champion in der spanischen CEV Meisterschaft wurde, fuhr die Inmotec-Prototypmaschine. Er erzielte nach 40 Runden eine inoffizielle Zeit von 1:45.5 Minuten.

Auch das Ducati Team war anwesend, allerdings ohne die offiziellen Fahrer. Stattdessen drehten der World Superbike Champion Carlos Checa und Ducati-Testfahrer Franco Battaini ihre Runden auf der GP12. Die beiden Fahrer setzten die 2012er 1000ccm Desmosedici mit Aluminium-Rahmen ein. Ihre Rundenzeiten wurden nicht bekannt gegeben.

Auch mehrere Moto2-Teams waren vor Ort, um ihren neuen Fahrern Testmöglichkeiten auf den neuen Maschinen einzuräumen. Darunter auch das Team Aspar mit Nico Terol und der ehemalige Moto2-Weltmeister Toni Elias. Die Beiden konzentrierten sich vor allem auf die Geometrie und das Setup. Elias fuhr beachtliche 104 Runden auf dem 600ccm Bike.

Scott Redding und Mika Kallio setzten ihre Eingewöhnung mit der Kalex Moto2 Maschine für Marc VDS Racing fort. Redding stürzte am Morgen, blieb aber unverletzt. Ebenfalls zu Sturz kam Pol Espargaro mit seinem neuen Team Pons Racing. Der Katalane blieb ebenso unverletzt und konnte den Testtag an der Seite seines Teamkollegen Esteve Rabat fortsetzen.

Inoffizielle Zeiten - Tag 1

MotoGP

Colin Edwards (NGM Forward Racing) 1:43.9 (39 Runden)
Iván Silva (Inmotec) 1:45.5 (40 Runden)
Yonni Hernández (BQR-FTR Kawasaki) 1:45.7 (28 Runden)

Moto2

Scott Redding(Marc VDS Racing Team) 1:42.9 (52 Runden)
Pol Espargaró (Pons Racing) 1:43.3 (45 Runden)
Esteve Rabat (Pons Racing) 1:43.3 (57 Runden)
Mika Kallio (Marc VDS Racing Team) 1:43.9 (50 Runden)
Gino Rea (Gresini Team) 1:43.9 (57 Runden)
Bradley Smith Tech 3) 1:44.0 (60 Runden)
Toni Elías (Aspar Team) 1:44.2 (104 Runden)
Axel Pons (Pons Racing) 1:44.7 (50 Runden)
Alex De Angelis (Forward Racing) 1:44.9
Yuki Takahashi (Forward Racing) 1:44.9 (42 Runden)
Xavier Simeon (Tech 3) 1:45.2 (67 Runden)
Nico Terol (Aspar Team) 1:45.6 (63 Runden)

TAGS 2011

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™