Stoner kommt ohne Druck ins kochende Sepang

Donnerstag, 20 Oktober 2011

Colin Edwards, Andrea Dovizioso, der frisch gekürte Weltmeister Casey Stoner, Valentino Rossi und Álvaro Bautista beantworteten am Donnerstag in der Pressekonferenz vor dem Shell Advance Malaysian Motorcycle Grand Prix die Fragen der Medienvertreter.

Direkt zurück zur Arbeit nach dem MotoGP WM Titel 2011 mit einem Sieg beim Heim-GP auf Phillip Island vor erst fünf Tagen, gesellten sich zu Casey Soner am Donnerstag in der Pressekonferenz vor dem Shell Advance Malaysian Motorcycle Grand Prix sein Teamkollege Andrea Dovizioso, Ducati Pilot Valentino Rossi, Monster Yamaha Tech 3 Fahrer Colin Edwards und Rizla Suzukis Álvaro Bautista.

Der Australier Stoner gab zu, das er nun, da er den Titel sicher hat, die letzten beiden Rennen der Saison begonnen mit der ersten Trainingssession auf dem Sepang International Circuit morgen voll genießen kann, ohne dass viel Druck auf ihm lastet.

“Ich bin hoffentlich ein bisschen entspannter", sagte der 26-Jährige. "Ich werde sehen, was morgen passiert, wenn ich in meiner Box bin, wie ich arbeite und ob alles einfach leichter geht, denn nun ist ein großes Gewicht von Druck von meinen Schultern. Wir wussten, wenn wir in diesen letzten Rennen einige Fehler machen würden, würde Jorge viele Punkte auf uns gutmachen und die Meisterschaft wäre weit offen gewesen. Daher ist es immer schön, die Meisterschaft schon einige Runden vor Ende zu holen und wir können weitermachen und diese Rennen einfach genießen."

Stoner gewann in Sepang bereits in jeder Kategorie, die er dort gefahren ist und hofft, dass das Wetter auf der heißen und feuchten malaysischen Strecke mitspielt, damit das Wochenende gut wird.

“Hoffentlich hält das Wetter ein bisschen zurück", ergänzte er. "Es ist schön auf eine Strecke zurückzukommen, auf der wir schon so erfolgreich waren und hoffentlich haben wir ein gutes Wochenende."

Dovizioso bleibt mit seinem Podestergebnis auf Philip Island auf der dritten Position und wird an diesem Wochenende weiter versuchen, sich vor seinem Teamkollegen Dani Pedrosa zu platzieren, denn das Duo geht erneut Kopf an Kopf ins Rennen.

“Dieser Kampf ist zu Hause, im gleichen Team und alle wissen, dass es wirklich wichtig für mich ist, vor ihm zu landen", sagte der Italiener. "In der Meisterschaft Dritter zu werden ist für mich das beste Ergebnis und wirklich wichtig bevor ich gehe. Ich will unbedingt Dritter werden und kann sogar vom Vizetitel träumen, was allerdings sehr schwierig wird."

Er ergänzte: "Das ist eine wundervolle Strecke, besonders in der MotoGP, es ist so schön, hier zu fahren und ich genieße es, im Rennen zu kämpfen. Es ist gut für mich und ich hoffe, ich habe die Möglichkeit, an diesem Wochenende um den Sieg zu kämpfen."

Über seine neuste Entscheidung für Hervé Poncherals Tech 3 Team für 2012 sagte Dovizioso: "Sicherlich war es eine schwierige Entscheidung, denn die Honda ist so stark und das war sie schon mehrere Jahre. Ich träume noch immer davon, um die Meisterschaft zu kämpfen und es scheint im Moment mit so vielen starken Fahrer so, als gäbe es für mich keine Chance. Also werde ich es anders versuchen."

Rossi kommt nach zwei schwierigen GPs in Japan und Australien an diesem Wochenende an, an denen er zwei aufeinanderfolgende Nuller hinnehmen musste. Der Italiener hat zuvor schon sechs Mal in der Königsklasse in Sepang gewonnen, aber weiß, dass er an diesem Wochenende vor einer weiteren schweren Aufgabe der harten Saison 2011 steht.

“Hier in Sepang macht es immer unheimlich viel Spaß zu fahren, ich liebe diese Strecke und ich hatte hier immer gute Ergebnisse", sagte der Italiener. "In den Wintertests war ich hier nicht sehr schnell, also hoffe ich, an diesem Wochenende in besserer Form zu sein und wir haben den Kampf in der Meisterschaft um den fünften Platz noch nicht aufgegeben. Momentan bin ich Siebter, was in dieser Saison mehr oder weniger eine normale Position ist, aber unglücklicherweise habe ich mit den Stürzen in den letzten beiden Rennen wichtige Punkte verloren. Der Kampf um den Fünften ist noch nicht vorbei."

Der Finger, den sich Rossi beim Sturz in Motegi angeschlagen hatte, machte ihm Probleme und er erklärte weiter: "Unglücklicherweise konnte ich nicht viele geben, denn es war sehr schmerzhaft zu fahren und der Finger ist noch immer ziemlich geschwollen. Hoffentlich lässt der Schmerz in den nächsten Tagen etwas nach."

Edwards' Konzentration geht bereits in die nächste Saison, in der er bei einem neuen CR Team fahren wird. Der Amerikaner hofft dennoch auf zwei weitere gute Ergebnisse, bevor er das Monster Yamaha Tech 3 Team verlässt.

“Es ist ein neues Abenteuer und es ist eine Menge Arbeit, unser Sport hat einen Traum und eine Vision", sagte Edwards, der in Australien am letzten Wochenende Fünfter wurde. "Alle wollen engere, konkurrenzfähigere Rennen in der MotoGP sehen, wie in der Moto2... Jemand muss damit anfangen."

Nachdem das Team für 2012 bekannt geben war, gingen die Spekulationen über mögliche Hersteller los, Edwards sagte: "Es ist eine BMW/Suter, für die ich zum Anfang unterschrieben habe und ich bin glücklich, mit diesen Jungs zusammen zu arbeiten. Wir werden herausfahren und arbeiten und testen müssen. Sie ist im ersten Rennen vielleicht noch nicht so gut, vielleicht auch nicht im letzten Rennen, aber wir werden extrem hart arbeiten, um alles aufzubauen."

Bautista stand in den letzten beiden Rennen am Rande beeindruckender Top-5-Ergebnisse, bevor er im Rennen stürzte. Der Spanier ist zuversichtlich, dass er seine letzte Form und das Potential der GSV-R auf dieser Strecke in ein gutes Ergebnis umwandeln kann, im letzten Jahr kam er hier mit dem fünften Platz seinem MotoGP-Bestergebnis gleich.

“Die Suzuki ist jetzt unter allen Bedingungen und auf jeder Strecke konkurrenzfähiger. In Australien machte sie immer eine Menge Probleme und wir hatten ein fast perfektes Wochenende, wir hätten nur das Rennen beenden müssen. Ich war in der Startaufstellung Dritter und kämpfte um die fünfte Position. Hier war ich im letzten Jahr Fünfter und in diesem Jahr ist unser Ziel, einfach besser zu sein", sagte Bautista, der an diesem Wochenende von Johan Hopkins mit einer Wildcard im Team begleitet wird.

“In diesem Rennen haben wir zwei Fahrer im Team. Nun sieht es nach einer guten Möglichkeit aus, zwei Suzukis auf der Rennstrecke zu sehen und vielleicht hilft es Suzuki bei der Produktion eines 1000ccm-Bikes für nächstes Jahr."

TAGS Malaysia

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™