Die Honda-Familie trauert um einen der ihren

Montag, 24 Oktober 2011

Die Honda-Familie betrauert den Verlust eines aufgehenden Sterns, des charismatischen Italieners Marco Simoncelli, der sein Leben heute beim Großen Preis von Malaysia in Sepang ließ.

Simoncelli war einer der aufstrebenden Stars des Sports. Der charismatische 24-Jährige fuhr mit dem Herzen. Er war leidenschaftlich auf und neben der Strecke, manchmal brachte ihn das in Probleme. Er hatte einen aggressiven Stil, der nicht zu jeder Strecke passte, aber er reifte als Fahrer. In dieser Saison fuhr er seine ersten beiden MotoGP-Podestplätze und Pole Positions ein. Erst vor einer Woche erzielte er beim Großen Preis von Australien sein bestes Karriereergebnis in der MotoGP – Platz zwei. Mit einem brillanten Überholmanöver in der letzten Runde gegen Andrea Dovizioso (Repsol Honda RC212V) belegte er den ersten Verfolgerplatz hinter Casey Stoner (Repsol Honda RC212V)

Fotos von jenem Tag zeigen, wie Simoncelli auf dem Podium heraus sticht, eine Eigenschaft, die für ihn auch im echten Leben galt. Das lag nicht nur daran, dass er einer der größer gewachsenen Fahrer war, es lag aber auch nicht an seinem buschigen Haar, einer Hommage an die Gitarrenlegende Jimi Hendrix, es lag an seiner riesigen Persönlichkeit und seiner Leidenschaft für Siege.

Die Honda Motor Company Familie spricht der Familie von Marco Simoncelli, dem Teambesitzer Fausto Gresini, dem Team, seinen vielen Freunden und seinen tausenden Fans in aller Welt ihr tiefstes Beileid aus. Wir werden ihn vermissen.

Shuhei Nakamoto, HRC Executive Vice President, sagte: "Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Mir fehlen die Worte. Marco war ein sehr lieber Junge und extrem talentierter Fahrer. Manchmal war ich etwas hart zu ihm, aber ich wollte ihn motivieren, da ich wusste, dass er zu noch mehr fähig war. Ich ging davon aus, dass wir nach seinem ersten Sieg gemeinsam feiern würden. Jetzt möchte ich mich bei Marco dafür bedanken, was er mir gegeben hat. In dieser schwierigen Zeit spreche ich seiner Familie mein tiefstes Mitgefühl aus.“

Repsol Honda Fahrer Dani Pedrosa sagte: "Bei einer solchen Tragödie gibt es nicht viel zu sagen. Ich möchte seiner Familie und allen Menschen, die ihn liebten, mein tiefstes Beileid aussprechen. Ich war bei seinem Vater und alles, was ich tun konnte, war ihn zu umarmen – nichts anderes zählt. Es war ein schrecklicher Unfall und alle im Fahrerlager sind geschockt. Wir vergessen oft, wie gefährlich dieser Sport sein kann und wenn wir Menschen auf diese Weise verlieren, hat nichts anderes eine Bedeutung mehr. Natürlich machen wir alle, was wir mögen, was wir lieben, aber an solchen Tagen zählt nichts anderes.“

Repsol Honda Fahrer Andrea Dovizioso sagte: "Unter diesen Umständen scheinen Worte nicht auszureichen. Ich bin in Gedanken bei Marcos Familie und allen Menschen, die ihm nahe standen, ganz besonders seinem Vater und seiner Mutter. Ich habe selbst ein Kind und was heute geschehen ist, ist die härteste Situation, die ich mir vorstellen kann. Ich sah die Bilder und war geschockt. In einem Rennen kämpfst du und greifst an – die Katastrophe ist oftmals direkt um die Ecke. Marco war ein starker Fahrer und hat immer angegriffen. Wir sind gegeneinander gefahren, seit wir Kinder waren. Ich sah ihn immer am Limit, er stürzte oft, aber ohne größere Verletzungen, er schien unbesiegbar. Was heute geschehen ist, erscheint unmöglich.“

Repsol Honda Fahrer Casey Stoner sagte: "Ich bin geschockt und traurig über den Verlust von Marco. Wenn so etwas passiert, erinnert es dich immer daran, wie wertvoll das Leben ist – es macht dich innerlich krank. Es tut mir sehr für Marcos Familie leid, ich kann mir nicht vorstellen, was sie alle jetzt durchmachen und meine Gedanken und besten Wünsche sind in dieser Zeit bei ihnen. Ich hoffe, dass sie zusammenhalten und gemeinsam diese Tragödie überstehen.“

Press Release der Honda Racing Corporation

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™