Frühstart kostet Simoncelli Chance auf das Podium

Montag, 3 Oktober 2011

Marco Simoncelli bekam beim Rennen in Motegi eine Durchfahrtsstrafe für einen Frühstart, die ihm die Chance auf den Kampf ums Podest beim Grand Prix von Japan raubte.

Simoncelli startete nach seiner Strafe eine Aufholjagd und fuhr sich wieder bis auf Rang vier nach vorn. Hiroshi Aoyama konnte seinen Traum von einem guten Heimrennen nicht erfüllen, der Japaner wurde nur Neunter auf dem Twin Ring.

Marco Simoncelli:
“Ich habe beim Start einen wirklich dummen Fehler gemacht. Es dauerte lange bis die rote Ampel ausging und aus dem Augenwinkel sah ich Dovizioso zucken, und ich habe die Kupplung losgelassen und mir die Durchfahrtsstrafe eingefangen. Solch ein Fehler darf nicht passieren. Ich bin auf mich selbst sehr wütend und könnte mich in den Hintern beißen, wenn ich sehe was für ein Rennen ich nach der Strafe gefahren bin. Es hätte ein großartiger Tag für uns werden können, wir hätten auf das Podium fahren können und vielleicht wäre sogar noch mehr drin gewesen. Der Fight mit Dovizioso hat allerdings Spaß gemacht, es war ein weiteres Duell zwischen uns beiden und ich bin froh, dass ich ihn geschlagen habe. Das war toll!

Hiroshi Aoyama:
“Das war ein schwieriges Rennen. Leider hatte ich nicht genügend Grip, um den Druck zu machen, den ich eigentlich wollte. Der Samstag lief viel besser und ich weiß ehrlich nicht woran es heute gelegen hat, dass wir so zu kämpfen hatten. Es war sehr seltsam, aber die Temperaturänderung hat uns garantiert nicht geholfen. Ich habe normal schon mit der Front zu kämpfen. Wir werden das im nächsten Rennen wieder gut machen.”

San Carlo Honda Gresini Pressemitteilung.

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™