Positives Debüt für das San Carlo Honda Gresini Team in Motegi

Freitag, 30 September 2011

Der erste Trainingstag auf dem Twin Ring Motegi Circuit war für Marco Simoncelli und Hiroshi Aoyama ein Erfolg.

Marco Simoncelli fuhr am Freitag am ersten Trainingstag zum Grand Prix von Japan die viertschnellste Zeit. Der Italiener ist sehr nah am Duo dran, dass die Sessions heute anführte, Casey Stoner und Dani Pedrosa. Simoncelli fuhr mit gutem Tempo und verbesserte sich am Nachmittag bedeutend. "Super Sic“ erwartet noch immer ein paar Anpassungen, ist aber überzeugt, dass er für den Rest des Wochenendes gut vorbereitet ist.

Teamkollege Hiroshi Aoyama glänzte ebenso mit einem soliden Start auf seiner Heimstrecke. Der Japaner platzierte sich auf Tagesrang sieben und demonstrierte Potential, um sich noch mehr zu verbessern. Nach den Vorhersagen, ist morgen Regen möglich, aber das San Carlo Honda Gresini Team bleibt trotz Wetter-Unsicherheit zuversichtlich.

Marco Simoncelli:

"Es lief wirklich gut, wenn man bedenkt, dass wir uns am Morgen verbessern konnten. Am Nachmittag haben wir ein paar Dinge ausprobiert, um uns beim Bremsen noch zu verbessern, denn da hatten wir ein paar Schwierigkeiten. Wir brauchen die richtige Abstimmung der Gabeln und heute haben wir eine Option probiert, die nicht so gut funktionierte, also werden wir morgen das gegenteilige Setting probieren. Wir hatten auch Probleme mit der Reifenabnutzung, also werden wir versuchen, eine Lösung zu finden, um im Rennen eine konstante Leistung zu haben. Momentan fehlen mir noch drei Zehntel für ein Tempo, das näher an Pedrosa und Stoner dran ist, also werden wir mit dem Ziel weiterarbeiten, den Unterschied zu verringern.“

Hiroshi Aoyama:
"Der Start hat richtig gut funktioniert, aber im Moment haben wir nicht wirklich viel Grip am Hinterrad. Morgen werden wir versuchen eine Lösung für dieses Problem zu finden, wenn das Setup besser passt, haben wir mehr Vertrauen. Das ist unser Ziel und wir erreichen es, ich bin überzeugt, dass ich mich für das Rennen am Sonntag in einer guten Position qualifizieren kann. In jedem Fall bin ich glücklich, denn ich denke, wir sind auf dem richtigen Fuß gestartet. Es ist sehr wichtig für mich, ein gutes Ergebnis auf meiner Heimstrecke einzufahren.“

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™