Pedrosa hat Sepang unter voller Kontrolle

Freitag, 21 Oktober 2011

Das Repsol Honda Team dominierte den ersten Tag beim Shell Advance Malaysian Grand Prix. Dani Pedrosa führte acht Zehntelsekunden vor Casey Stoner und weitere sechs Zehntel vor Andrea Dovizioso.

Dani Pedrosa dominierte am Freitag in Sepang in der MotoGP, er führte mit seiner Bestzeit von 2:01.250 eine Top-Fünf an, die komplett in Honda-Hand war. Er hatte sich gegenüber dem ersten Training um sieben Zehntelsekunden gesteigert und war sechs Zehntelsekunden unter dem Rundenrekord geblieben. Casey Stoner erreichte mit einer Zeit von 2:02.070 Minuten den zweiten Platz, Andrea Dovizioso war Dritter, lag allerdings bereits 1,414 Sekunden hinter der unerreichbaren Pace von Pedrosa. Der Italiener war einer von nur zwei Fahrern, die ihre Zeit vom Morgen nicht verbesserten.

San Carlo Honda Gresini Fahrer Marco Simoncelli erreichte mit einer Rundenzeit von 2:02.823 Minuten den vierten Platz, er hatte sich gegenüber dem Morgen um eine halbe Sekunde gesteigert. Hiroshi Aoyama komplettierte die rein von Honda besetzten Top-Fünf, er war rund eine Zehntel langsamer als sein italienischer Teamkollege gewesen.

Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3) war mit seiner Zeit von 2:02.991 Minuten der schnellste Yamaha-Fahrer in der Zeitenliste. Er hatte seine beste Runde zur Mitte der Session gefahren und sich um rund acht Zehntelsekunden verbessert. Rizla Suzuki Pilot Álvaro Bautista folgte 0,123 Sekunden hinter dem Texaner, das brachte ihn auf Platz sieben.

Pramac Racing Fahrer Randy de Puniet fuhr die schnellste Ducati des Freitags, der Franzose war mit seiner besten Zeit von 2:03.159 Minuten sechs Zehntel schneller als im ersten Training. Hinter ihm folgte Ben Spies (Yamaha Factory Racing) auf Platz neun, der Texaner war der erste Fahrer, der mehr als zwei Sekunden auf Pedrosa verlor.

Karel Abraham (Cardion AB Motoracing) rundete mit seiner 2:03.318 die Top-Ten ab, er war damit eine Zehntel schneller als Nicky Hayden (Ducati Team) auf elf und drei Zehntel vor Valentino Rossi auf Platz 13.

Wildcard-Fahrer John Hopkins (Rizla Suzuki) beendete den Tag auf Position 14, dort war er 0,016 Sekunden schneller als Cal Crutchlow (Monster Yamaha Tech 3). Héctor Barberá (Mapfre Aspar) schaffte elf Runden, nachdem er am Morgen lediglich vier gefahren war. Der Spanier erholt sich gerade von einer Operation an seinem in Japan gebrochenen Schlüsselbein und erreichte Rang 17.

Jorge Lorenzos Yamaha Factory Racing Ersatzfahrer Katsuyuki Nakasuga stürzte in beiden Freitags-Sessions, konnte aber beide Male weiterfahren. Er nahm allerdings etwas Pace heraus und beendete den Tag auf Position 18.

TAGS Malaysia

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™