Takahashi an der Spitze im nassen FT2 von Estoril

Moto2™ wird unterstützt von
moto2 report estoril FP2
Freitag, 29 April 2011

Obwohl der Regen vor dem zweiten Moto2-Training eingesetzt hatte, wiederholte der Japaner Yuki Takahashi für Gresini Racing seine Leistung vom Morgen und führte das Feld an. Ricky Cardús (QMMF Racing Team) war Zweiter vor Michele Pirro (Gresini Racing).

Direkt nach der FT2-Session der MotoGP regnete es in Portugal, was bedeutete, dass die zweite Moto2-Session ruhig werden sollte, denn einige Fahrer entschieden in ihren Boxen zu bleiben und die Regenreifen zu schonen. Die Zeiten waren etwa neun Sekunden langsamer als im Morgentraining und neue Piloten fanden sich in die Top-10. Insgesamt waren 20 Fahrer auf der Strecke.

Moriwaki nahm die ersten drei Plätze in FT2 ein, Takahashi war erneut der Schnellste und bewies sich damit unter nassen und trockenen Bedingungen. Der Gresini Racing Pilot war bisher in Estoril nicht einmal unter den Top-5 gekommen und fährt an diesem Wochenende im Gedenken an seinen verstorbenen Bruder. Takahashis schnellste Zeit betrug 1:51.606, die 0.354 Sekunden schneller war als die seines Verfolgers.

Ricky Cardús (QMMF Racing Team), der in FT1 Elfter war, führte die Zeitenliste bis in die letzten Minuten an, in denen er dann von Takahashi verdrängt wurde. Der 23-jährige Rookie erlebt mit Portugal erst sein drittes Moto2-Rennwochenende, konnte sich aber nicht an der Spitze halten, weil ihn ein kaputtes Verkleidungsteil in Kurve sechs zum Sturz brachte.

Der Rookie Michele Pirro (Gresini Racing Moto2) schaffte unter den feuchten Bedingungen erst gegen Ende eine schnelle Runde und wurde Drittschnellster, nachdem er schon am Morgen innerhalb der Top-5 lag.

Die besten Zwei der Moto2-Meisterschaft, Andrea Iannone (Speed Master) und Thomas Lüthi (Interwetten Paddock Moto2) blieben wie 20 weitere Fahrer in ihren Boxen.

Bradley Smith (Tech 3), der in den letzten beiden Jahren in der 125ccm-Klasse in Estoril Dritter wurde, war Viertschnellster vor Marc Márquez (Team CatalunyaCaixa Repsol), der das Rennen hier nach einem Sturz in der Einführungsrunde 2010 noch gewinnen konnte, obwohl er aus der letzten Reihe starten musste. Randy Krummenacher (GP Team Switzerland Kiefer Racing) wurde auf der Kalex Sechster.

Xavier Simeon (Tech 3 B) aus Belgien, Raffaele De Rosa (G22 Racing Team) aus Italien und der Spanier Javier Forés (Mapfre Aspar) rundeten die Top-9 ab. Der Brite Scott Redding (Marc VDS Racing) wurde Zehnter und hatte das Moto2-Rennen im vergangenen Jahr als Vierter beendet.

TAGS Portugal

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™