Dovizioso Schnellster im verregneten FT2

Freitag, 1 Juli 2011

Die MotoGP Piloten konnten die meiste Zeit des zweiten Freien Trainings am Freitagnachmittag nicht nutzen, denn viele kamen erst in den letzten fünf Minuten auf die Strecke. Dovizioso toppte die Zeitenlisten, Elias und Rossi standen an zweiter und dritter Stelle.

Die Top-3-Piloten waren nach der Session am Morgen nur durch eine Zehntelsekunde getrennt. Dabei schnappte sich der Italiener aus Cattolica mit 1:48.987 Minuten die Bestzeit. In der zweiten Sitzung konnte keiner seine Zeit verbessern, weil ein leichter Regen über die Strecke zog. Der Kurs war jedoch nicht nass genug, um mit Regenreifen auf Zeitenjagd zu gehen, aber zu rutschig, um mit Slicks ans Limit zu gehen. Deshalb konnte die MotoGP nicht das meiste aus der zweiten Trainingssession herausholen.

Andrea Dovizioso (Repsol Honda) holte sich mit 1:49.272 Minute die Bestzeit in FT2. Er war damit 0.061 Sekunden langsamer als am Morgen, was ihm die dritte Position brachte. Toni Elías (LCR Honda) und Valentino Rossi (Ducati Team) wurden Zweiter und Dritter. Der Spanier war damit nur knapp eine Zehntelsekunde langsamer, als in seiner schnellsten Runde am Morgen. Der Italiener blieb volle eineinhalb Sekunden hinter seiner Bestzeit aus dem FT1, wo er mit technischen Problemen zu kämpfen hatte und nur auf den 13. Rang kam.

Die Repsol Honda-Fahrer Dani Pedrosa und Casey Stoner, die in der zweiten Sitzung nicht auf die Strecke gingen, blieben damit auf den Plätzen zwei und sieben in der kombinierten Zeitenliste. Der Australier fuhr eine Zeit von 1:49.027 und der Rückkehrer brauchte 1:50.104 Minuten um den Kurs. Colin Edwards kam auf den sechsten Rang des Tages mit seinem Monster Yamaha Tech 3-Motorrad. Er absolvierte im FT2 nur zwei Runden.

Der beste Yamaha Fahrer war Jorge Lorenzo vom Yamaha Factory Racing Team, der mit 1:49.251 Minuten auf Platz vier fuhr, am Nachmittag hingegen ging der Spanier nicht auf die Strecke. Lorenzo war um etwas mehr als eine Zehntel schneller, als Teamkollege Ben Spies. Der Texaner fuhr in FT2 nur zwei Runden.

Nicky Hayden blieb der beste Ducati-Fahrer, seine Zeit aus FT1 betrug 1:50.203 Minuten und reichte für Platz acht. Hiroshi Aoyama (San Carlo Honda Gresini) und Álvaro Bautista (Rizla Suzuki) rundeten die Top-10 ab.

TAGS Italy

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™