Rizla Suzuki mit vereinten Kräften in Brünn

Dienstag, 9 August 2011

Beim Cardion ab Grand Prix Ceské Republiky an diesem Wochenende wird der US-Amerikaner John Hopkins mit einer MotoGP-Wildcard an der Seite von Álvaro Bautista fahren.

Dieses Wochenende werden in Brünn zwei Rizla Suzuki GSV-R-Prototypen auf der Piste sein. Der Amerikaner John Hopkins wird neben Álvaro Bautista im MotoGP-Team fahren. Hopkins, der sich Anfang der Saison in Jerez als Zehnter schon gut in Szene setzen konnte, als er den verletzten Bautista ersetzte, wird nun beim Cardion ab Grand Prix Ceské Republiky mit einer Wildcard neben dem Spanier fahren.

Bautista will derweil wieder zu der Form zurückkehren, die ihm auf dem Sachsenring einen siebenten Rang einbrachte, bevor er beim bislang letzten Rennen in Laguna Seca stürzte. Hopkins hingegen kommt auf die Piste, auf welcher er sein bestes MotoGP-Ergebnis bisher einfahren konnte, als er 2007 in Brünn den zweiten Platz für das Rizla Suzuki Team holte.

Álvaro Bautista:
"Ich habe nach dem letzten Rennen ein paar Tage am Strand relaxt und jetzt trainiere ich wieder hart und freue mich auf Brünn. Die letzten beiden Rennen waren sehr gut und ich denke, dass wir als Ganzes in der besten Position sind, seit ich in der MotoGP bin. Wir müssen mit den Fortschritten genau so weiter machen, wie zuletzt und die Ergebnisse werden dann kommen. Ich verletzte mir letztes Jahr in Brünn den Rücken und konnte nicht bestmöglich fahren. Aber jetzt bin ich bei 100 Prozent und ich werde vom ersten Tag an pushen. Ich hoffe, dass John ein gutes Wochenende und Spaß hat. Es wird toll sein ihn dabei zu haben, da er die Chance mit sich bringt, dass wir uns gegenseitig pushen. Ich bin mir sicher, dass wir gut zusammen an der Abstimmung der GSV-R arbeiten können und es wird auch schön, wieder einen Teamkollegen zu haben! Ich bin gespannt auf das Rennen in Brünn - Ich werde mein Maximum geben!"

John Hopkins:
"Das ist mein drittes Rennen in genauso vielen Wochen und ich freue mich schon richtig darauf! Es war sehr stressig und in drei verschiedenen Meisterschaften Back-to-Back zu fahren ist eine ziemliche Herausforderung, aber ich bim richtig gespannt darauf, wieder unter den großen Jungs in der MotoGP zu sein. Als ich in Jerez Anfang des Jahres fuhr, hatte ich in 2011 noch keine richtige Rennerfahrung, daher war ich ein wenig am 'hinteren Ende'. Es war auch das erste Mal, dass ich seit der Operation wieder mit einem funktionierenden Handgelenk fuhr. Bis da hin war es noch in der Heilung und die paar Mal, die ich 2011 zuvor auf einem Motorrad war, waren für die Saisonvorbereitungs-Tests und für den Filmdreh in Katar. Jetzt fühle ich, dass ich mehr Vertrauen habe und dass ich besser als je zuvor fahre. Ich bin richtig aufgeregt, dass das Rennen in Brünn ist, denn es ist eine meiner Lieblingsstrecken und ich hoffe, dass ich gut sein werde. Ich mache mir keine Illusionen, es wird hart, denn die anderen Jungs sind die ganze Saison schon MotoGP-Motorräder gefahren und ich werde etwas Zeit brauchen, um mit dem Bike und den Reifen auf Speed zu kommen, aber ich werde alles geben, was ich nur kann, um für das Team ein gutes Resultat zu holen."

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™