Terol ist Weltmeister, Viñales gewinnt den letzten 125cc GP

Sonntag, 6 November 2011

Maverick Viñales holte sich den vierten Saisonsieg in seinem Rookie-Jahr beim Gran Premio Gernerali de la Comunitat Valenciana, während Nicolas Terol sich zum Weltmeister der 125cc 2011 krönen konnte.

Das letzte Rennen der Zweitaktära eröffnete den Rennsonntag auf dem Ricardo Tormo Circuit. Danny Webb (Mahindra Racing) legte von der Pole aus einen guten Start in das Rennen hin und konnte die Führung bis zur zweiten Runde behaupten. Danach übernahm Héctor Faubel (Bankia Aspar) die Spitze vor dem Briten. Alle Augen waren aber auf den WM-Führenden Nicolas Terol (Bankia Aspar) und Herausforderer Johann Zarco (Avant-AirAsia-Ajo) gerichtet.

Zarco war ebenfalls gut ins Rennen gestartet, während Terol es Anfangs ruhig angehen ließ. Der Spanier hätte bei einem Sieg von Zarco nur einen elften Platz gebraucht, um dennoch Weltmeister zu werden. Das Glück war nicht auf der Seite des Franzosen. Nachdem er bis dato immer in die Top-6 gekommen war, stürzte er ausgerechnet im letzten Saisonrennen, womit Terol 125cc Weltmeister war.

Mit der Entscheidung der Weltmeisterschaft durch Zarcos Ausfall konnten sich alle auf das Rennergebnis konzentrieren. Zwischen Sandro Cortese (Intact Racing Team Germany) und Maverick Viñales (Blusens by Paris Hilton Racing) gab es noch eine Entscheidung um Platz drei, doch auch diese wurde durch einen Sturz gefällt, Cortese flog zur Mitte des Rennens ab.

Die Top-3-Positionen des Rennens angelten sich Viñales, Faubel und Terol. Der frisch gekürte Meister bahnte sich einen Weg an die Spitze und kämpfte mit um den Sieg. Die Drei formierten sich an der Spitze und fuhren fünf Sekunden auf das Verfolgerfeld aus. Viñales übernahm sechs Runden vor Ende die Führung und fuhr als Erster über die Ziellinie, womit er sich den vierten Sieg einer beeindruckenden Rookie Saison sicherte, Terol wurde Zweiter und Faubel Dritter.

Der vierte Platz ging an Efrén Vázquez (Avant-AirAsia-Ajo), Jonas Folger (Red Bull Ajo Motorsport) eroberte den fünften Rang vor Alberto Moncayo (Team Andalucía Banca Cívica) an sechster Position. RW Racing GP Pilot Luis Salom platzierte sich anch seinem Start aus der zweiten Reihe auf dem siebten Rang, der Finne Niklas Ajo (TT Motion Events Racing) wurde Achter. Luigi Morciano (Team Italia FMI) und Matteoni Racing Fahrer Louis Rossi komplettierten die Top-10.

TAGS

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™