Lorenzo und Spies starten aus der ersten und zweiten Reihe

Samstag, 2 April 2011

In der Qualifikation zum Gran Premio bwin de España konnten sich die beiden Yamaha Factory Racing Fahrer Jorge Lorenzo und Ben Spies deutlich verbessern. Sie starten aus der ersten und zweiten Reihe.

Die Qualifikation zum Grand Prix von Spanien sah am Nachmittag einige Fahrer zu Boden gehen, doch beide Yamaha Factory Racing Fahrer konnten sich deutlich steigern, nachdem der Start in das Wochenende nicht der einfachste gewesen war. Jorge Lorenzo konnte bereits im Training am Morgen seine bislang beste Zeit des Wochenendes hinlegen, mit 1:39.682 Minuten. Danach arbeitete seine Crew noch einmal konzentriert um weitere Verbesserungen an der Abstimmung vorzunehmen. Der Spanier legte einen ausgezeichneten Start in die Qualifikation hin und führte lange Zeit mit der M1. Erst in den letzten Minuten wurde er noch verdrängt. Auf die Spitze fehlten am Ende nicht einmal zwei Zehntel. Damit startet er von Platz drei.

Ben Spies konnte sich nach einem etwas holprigen Start in das Wochenende deutlich verbessern. Der Texaner hatte ein wenig zu kämpfen, das richtige Gefühl mit der Werks Yamaha zu finden, weshalb er anfangs nicht so schnelle Rundenzeiten fahren konnte. Doch zur Qualifikation hin konnte auch er sich verbessern und mit seiner Crew ein Setup finden, das ihm schnellere Rundenzeiten erlaubte. Bis auf einen Sturz am Ende der Session, bei dem ihm das Vorderrad eingeklappt war, konnte der Texaner mit seiner Qualifikation zufrieden sein. Er startet von Rang vier.

Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing
“Ich habe alles gegeben, gleich von der ersten Runde der Qualifikation und konnte meine Zeit von heute Morgen verbessern. Wir waren einige der wenigen, die sich verbessern konnten, obwohl die Streckenbedingungen schwieriger geworden waren. Als wir die weichen Reifen aufgezogen hatten konnten wir eine 1:38.9er Runde fahren. Das ist eine gute Zeit und wir waren nur ganz knapp hinter Dani und auch nicht weit weg von Casey. Wir sind recht zuversichtlich für morgen und wollen um einen Podestplatz kämpfen und wenn wir die Möglichkeit haben, dann auch um den Sieg.“

Ben Spies, Yamaha Factory Racing

“Das war definitiv die beste Session, die wir bisher hatten. Ich muss vor meiner Crew den Hut ziehen, den es war ein hartes Wochenende. In jeder Trainingssession nutzen wir zwei verschiedene Motorräder, während wir das richtige Setup gesucht haben. Sie haben hervorragend gearbeitet, was es für mich behaglich macht. Ich würde nicht sagen, dass ich jetzt zu 100% dort bin, aber im Vergleich zum Freitag ist es eine große Verbesserung. In der Qualifikation musste ich meinen Teil erledigen und einen Schritt nach vorne gehen, um näher an die Spitze der Startaufstellung heranzukommen und alles hat geklappt. Es ist definitiv eine Team-Leistung, ich habe die Jungs viel gefragt und sie haben mir geholfen. Ich hatte einen kleinen Sturz, einer dieser Abflüge, bei denen ich schon weiß, wenn ich in die Kurve einbiege, dass ich einen Fehler mache und ich versuchte dann langsamer zu fahren, aber das Vorderrad ist mir weggeklappt.”

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™