Alt gewinnt Red Bull MotoGP Rookies Cup 2012

Samstag, 29 September 2012

Florian Alt ist neuer Meister im Red Bull MotoGP Rookies Cup 2012. Der Deutsche beendete das erste Rennen in Aragón heute auf einem ausreichenden dritten Platz hinter Sieger Lukas Trautmann und dem Zweitplatzierten Marcos Ramirez.

Während seine beiden größten Cup-Herausforderer, Scott Deroue und Philipp Öttl ausfielen, machte Alt (16 J.) alles richtig und überquerte Kopf-an-Kopf mit Spanier Ramirez (14 J.) nur ein Zehntel hinter Österreicher Trautmann (16 J.) die Ziellinie.

Das größte Pech im heutigen Rennen hatte der Belgier Livio Loi (15 J.), der sich durch das Feld nach vorn gekämpft hatte, bis er mit dem Japaner Yui Watanabe (16 J.) kollidierte und dadurch auf Platz 15 zurückfiel. Er kämpfte sich erneut an die Spitze und führte das Rennen bis zur letzten Runde mit über zwei Sekunden Vorsprung auf Trautmann an, als in der ersten Kurve sein Motorrad mit einem Defekt in der Elektronik den Geist aufgab.

Ab da führte Trautmann nur 1,1 Sekunden vor Alt und dem Rest an, nicht genug Vorsprung, um sich auszuruhen. „Ich sah auf den großen Bildschirmen, dass hinter mir eine große Gruppe war. Ziemliches Pech für Livio, ich weiß nicht, was mit seinem Motorrad passiert ist, aber ich konnte sehen, dass die anderen auf dem Weg in die letzte Runde direkt hinter mir waren.”

„Die Hinterradaufhängung war nicht richtig eingestellt, weil wir keine Trainingszeit im Trockenen hatten, daher war mein Hinterreifen am Ende des Rennens zerstört. Mein Mechaniker hatte mir mit der Boxentafel angezeigt, dass ich weiter Druck machen muss, das war es, was ich tat. Ich gab in der letzten Runde alles. Es war ein sehr hartes Rennen, windig und wir hatten keine Ahnung von der Strecke, aber es ist so toll zu gewinnen.”, sagte er mit einem breiten Grinsen im Gesicht.

Ramirez, einer der wenigen, der schon zuvor in Aragón gefahren ist, startete aus der Mitte der ersten Reihe und übernahm früh im Rennen die Führung, während die anderen sich an die Strecke, die sie bisher nur im nassen Zustand kannten, erst mal gewöhnen mussten. Trautmann holte sehr bald mit einer Gruppe von etwa 15 Fahrern im Schlepptau zu dem Spanier auf, um in typischer Rookies Cup-Manier den Kampf um das Podium zu beginnen.

Diese Aufholjagd wurde nur gestört als Vorjahres-Cup-Champion Lorenzo Baldassarri in Runde 6 stürzte, Pechvogel Öttl der Maschine des Italieners nicht mehr ausweichen konnte und ebenfalls zu Boden ging. Glücklicherweise blieben sowohl der 15-jährige Italiener als auch der 16-jährige Deutsche unverletzt.

Als einziger gefährlicher Titel-Anwärter blieb Deroue (16 J.) übrig, der unter solchen Umständen nie außer Acht gelassen werden sollte. Er hatte sich nur für Startplatz 18 qualifiziert und war das gesamte Rennen über nicht in den Top-10 aufgetaucht. Doch als das Rennen dem Ende zuging war er plötzlich da - auf Position fünf, wo nur Ramirez zwischen ihm und Alt auf Platz drei stand und die Cup-Hoffnungen des Niederländers wieder entfachte.

Deroue machte Druck, zu viel Druck und rutschte in der letzten Runde von der Strecke. Er blieb zum Glück unverletzt, aber seine Titelchancen waren dahin. Der Cup-Sieg gehörte Alt, noch bevor er die Ziellinie überquerte. Er und Ramirez schlossen in der letzten Runde zu Trautmann auf, es reichte aber nicht, um den Österreicher einzuholen „Es war ein hartes Rennen”, sagte Ramirez. „Ich musste das ganze Rennen über wirklich hart kämpfen. In der letzten Runde habe ich wirklich gedacht, dass ich eine Chance hätte, den Sieg zu holen, aber es reichte nicht. Das Motorrad lief super, ich werde für morgen nichts ändern, sondern einfach noch mehr für den Sieg kämpfen.”

Alt entschied den Cup für sich bevor das letzte Rennen gefahren ist. Eine Saison mit vier Siegen, insgesamt sieben Podiumsplatzierungen und immer Top-5-Ergebnisse, außer im Rennen 2 in Jerez, wo er einen technischen Defekt hatte, und einem Sturz im zweiten Rennen in Estoril.

Florian Alt

„Es war kein einfaches Rennen. Ich wusste, dass ich Scotty nicht aus den Augen verlieren durfte und als er nicht an mir vorbei kam, wusste ich, dass ich den Cup gewonnen hatte. Es ist ein fantastisches Gefühl und es war ein wunderbares Jahr. Ich möchte im zweiten Rennen besser sein. Mit Sicherheit werden wir die Aufhängung ein bisschen ändern, denn ich hatte Probleme, die Linie zu halten. Wenn wir es richtig hinbekommen, wird das morgige Rennen noch mehr Spaß machen, vor allem muss ich mir keine Gedanken mehr über Punkte oder irgendetwas anderes machen.”

Das zweite Rookies Cup-Rennen in Aragón, das Saisonfinale, kann am Sonntag live ab 15:20 Uhr Ortszeit, 10 Minuten vor Rennstart, auf www.redbull.tv mitverfolgt werden.

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Red Bull Media.

TAGS Aragon

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™