Smith erreichte bestes Ergebnis des Jahres in Silverstone

Moto2™ wird unterstützt von
Mittwoch, 20 Juni 2012

Im hart umkämpften Großen Preis von Großbritannien der Moto2™-Klasse vergangenen Sonntag, erzielte Bradley Smith von Tech 3 Racing mit einem siebten Platz sein bisher bestes Ergebnis des Jahres.

Qualifiziert für die zweite Startreihe, hatte der 21-Jährige einen raketenmäßigen Start ins Rennen und kämpfte in der ersten Runde mit Landsmann Scott Redding um den ersten Platz. Der Brite gab alles in dem 18-Runden-Rennen, um ein zweites Mal beim Großen Preis von Großbritannien auf dem technisch anspruchsvollen Silverstone Circuit aufs Podium zu kommen, konnte dann aber nicht mehr Schritt halten und verlor einige Plätze. Um sein erstes Top-6-Resultat der Saison zu erreichen, bestritt er in den letzten Runden auf seinem Mistral 610-Bike einen schonungslosen Kampf mit dem Italiener Claudio Corti.

Trotz größter Bemühungen, den sechsten Platz zu verteidigen, wurde Smith in der letzten Runde von Corti auf Position sieben verdrängt. Obgleich der siebte Platz seine beste Platzierung des Jahres ist, die ihn mit insgesamt 37 Punkten auf Rang acht in der Weltmeisterschaft aufsteigen ließ.

Der junge Brite, der bereits einen Vertrag mit Tech 3 für die MotoGP™-Klasse in der Tasche hat, wird von dem Ergebnis angespornt sein und hoffen, dass das erst der Anfang für weitere gute Rennen war. Weiter geht es zum nächsten Meisterschaftslauf in Assen, wo Smith im letzten Jahr einen seiner drei Moto2-Podestplätze erzielte.

Bradley Smith

"Ich erwartete einen Kampf um den sechsten Platz und das ist genau das, was sich am Ende herausstellte. Ich bin glücklich, dass ich mein Heimrennen anführen konnte, auch wenn es nur eine kurze Erfahrung war. Es war schade, dass Corti in der letzten Runde an mir vorbeigegangen ist, denn es wäre shön gewesen das positive Wochenende in den Top-6 zu beenden. Dass wir uns für den vierten Startplatz qualifizieren konnten, das Rennen angeführt haben und für den Großteil des Rennens in den Top-6 waren, zeigt, dass wir mit der Mistral 610-Maschine einen großen Schritt nach vorn gemacht haben. Die Unterstützung der britischen Fans war wieder unglaublich und ich hoffe, dass sie den Kampf mit Scott genossen haben. Wir müssen jetzt nur sicherstellen, dass ich in Zukunft öfter an der Spitze mitfahren kann."

Herve Poncharal – Team Manager

"Ich bin sehr glücklich mit der Leistung des Tech 3 Racing Teams. Bradley hat das ganze Wochenende eine unglaubliche Entschlossenheit gezeigt und er verbuchte ein gutes Qualifying-Ergebnis, das ihm half, im Rennen an der Spitze, dort wo er hingehört, mitzukämpfen. Wir wissen, dass er am Start sehr aggressiv sein kann und er hat uns nicht enttäuscht. Es war ein großer Moment für ihn, sein Heimrennen anzuführen und er kämpfte wirklich hart das gesamte Rennen. Es war schade, dass er den sechsten Platz nicht halten konnte, denn er hatte es definitiv verdient. Aber der siebte Platz ist immer noch sein bestes Ergebnis des Jahres und es zeigt das Potential der Mistral 610."

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™