CRT – Bisheriger Verlauf der Saison

Freitag, 25 Mai 2012

Die neueste Ergänzung der MotoGP™-Weltmeisterschaft 2012 in Form der „Claiming Rule Teams", kurz CRT, hat nun in den ersten vier Runden der Saison Rennerfahrung sammeln können. motogp.com hat genauer untersucht, wie es ihnen bisher ergangen ist.

Avintia Blusens
Fahrer: Iván Silva, Yonny Hernández
Motorrad: BQR-FTR/BQR-Inmotec
Das erste Rennen der Saison, das in Katar stattfand, hat bislang das beste kombinierte Ergebnis für das Team von Avintia Blusens geliefert, denn Hernández fuhr auf Platz 14 und Silva auf Platz 16. Im darauffolgenden Rennen in Jerez konnte sich Silva, der ein neues Teilkarbonchassis von Inmotec testete, um einen Zähler verbessern, während für Hernández wegen eines technischen Fehlers kein Start stattfand. Estoril stellte sich für das Team als überhaupt schwierigster Termin heraus, denn Hernández kam zu Sturz und Silva brach das Rennen wegen der Verletzungen, die er bei der Qualifikation am Vortag erlitten hatte, vorzeitig ab. In Le Mans wendete sich das Blatt etwas und Hernández wurde 15., während Silva das Rennen auf Platz 18 beendete, nachdem er zuvor auf der nassen Strecke gestürzt und sich wieder vorgearbeitet hatte.

Came IodaRacing Project
Fahrer: Danilo Petrucci
Motorrad: Ioda
Für Danilo Petrucci begann die diesjährige Rennsaison nicht sonderlich positiv, denn er musste beim Rennen in Katar aufgrund eines technischen Defekts frühzeitig aufgeben. Bei der Folgerunde konnte er dies jedoch kompensieren, indem bei schwierigen Verhältnissen in Jerez die zweitbeste Platzierung unter den CRT erzielte. In Estoril legte der Italiener mit Position 15 abermals eine solide Leistung hin. Es schien, als würde er in Le Mans sein bis dahin bestes Rennergebnis der Saison verbuchen können, nachdem er unter den Claiming Rule Teams für den Großteil des Rennens mit Rang 11 die Führungsposition innehalte, doch zwei Runden vor Ende des Rennens fiel er den widrigen Bedingungen bei einem Sturz zum Opfer und schied aus.

NGM Mobile Forward Racing
Fahrer: Colin Edwards
Motorrad: Suter-BMW
Colin Edwards sorgte für die ersten Schlagzeilen der CRT, da er nicht nur im Qualifying als bester CRT-Pilot abschnitt, sondern sich auch beim Rennen auf der Wüstenrennstrecke von Losail mit Platz 12 an der Spitze der CR-Teams behauptete. Das sollte jedoch kein Omen für die Dinge sein, die noch kommen sollten, denn der Texaner hatte auf der Rennstrecke in Jerez zu kämpfen und fuhr als 16. über die Ziellinie. Bei der folgenden Runde wurde Edwards bei der Qualifikation in eine böse Kollision mit Randy de Puniet von Power Electronics Aspar verwickelt, bei der er sich eine Fraktur des linken Schlüsselbeins hinzuzog, durch die seine weitere Beteiligung am Rennen unmöglich wurde. Edwards wurde in Le Mans von dem australischen Fahrer Chris Vermeulen vertreten, der das Rennen mit Platz 17 beendete, nachdem er wegen Problemen mit seinem Helm auf halber Strecke während des Rennens einen ungeplanten Boxenstopp hatte einlegen müssen.

Paul Bird Motorsport
Fahrer: James Ellison
Motorrad: ART
Ellison, der von allen Claiming Rule Teams die wenigsten Vorsaisontests durchgeführt hatte, läutete die Saison in Katar mit einer Platzierung auf Rang 18 ein. Auf dieses Ergebnis konnte das Team in Jerez jedoch nicht aufbauen, denn für Ellison fand das Rennen zwei Runden vor Schluss wegen eines mechanischem Defekts sein vorzeitiges Ende und auch Estoril war von technischen Problemen geprägt. Bei dem Regenrennen in Le Mans lieferte der Brite jedoch eine hervorragende fahrerische Leistung und verbuchte mit einem 11.  Platz als schnellster CRT-Fahrer die ersten Punkte der Saison für sich und sein Team.

Power Electronics Aspar
Fahrer: Aleix Espargaró, Randy de Puniet
Motorrad: ART
Das Power Electronics Team verzeichnete sein bestes CRT-Ergebnis in der ersten Runde des diesjährigen Rennkalenders in Losail, wo De Puniet und Espargaró auf Platz 12 bzw. 14. über die Ziellinie fuhren. In Jerez befand sich das Team auf dem besten Weg, einen Doppelerfolg der besten CRT-Fahrer zu feiern, doch De Puniet schied wegen eines mechanischen Fehlers gegen Ende des Rennens vorzeitig aus und sein Teamkollege übernahm den 12. Platz. Trotz eines miesen Starts in Estoril, wo sich De Puniet im Qualifying bei der Kollision mit Edwards verletzte, überquerte das Fahrerduo das Ziel als bestes CRT-Paar, wobei Espargaró als bester CRT-Pilot mit dem 12.  Platz zum zweiten Mal in Folge erneut Lorbeeren erntete. Das Rennen in Le Mans stellte sich als heikle Angelegenheit heraus, bei der der Franzose zunächst auf der Startlinie und später erneut im Rennen einen Sturz hatte, während Espargaró sein Motorrad auf Position 13 über die Ziellinie fuhr.

San Carlo Honda Gresini
Fahrer: Michele Pirro
Motorrad: FTR-Honda
Michele Pirro hatte einen schwierigen Start in das laufende Rennjahr, denn sowohl in Katar als auch in Jerez musste er aufgrund technischer Probleme frühzeitig aus dem Renngeschehen ausscheiden, während alle seine CRT-Rivalen mindestens ein Rennen beendeten. In Estoril hatte er jedoch mehr Glück und konnte sein Motorrad auf Platz 14 über die Ziellinie fahren. Dasselbe Ergebnis wiederholte er im darauffolgenden Rennen in Le Mans – trotz der widrigen Wetterverhältnisse.

Speed Master
Fahrer: Mattia Pasini
Motorrad: ART
Mattia Pasini hat sich durch beständige Leistungen bewiesen und startete die Rennsaison mit Platz 17 beim Auftaktrennen in Katar, gefolgt von Rang 14 in Jerez. In Estoril verlor der Italiener bei den durchwachsenen Wetterbedingungen beim Einlenken in eine Kurve die Kontrolle für die Front und kam zu Sturz, womit seine weitere Beteiligung am Rennen ausgeschlossen war. In Le Mans ließ er dieses Kapitel jedoch erfolgreich hinter sich und behielt die Nerven, was durch eine Platzierung als zweitbester CRT-Fahrer auf Rang 12 belohnt wurde.

Klassement der CRT-Fahrer 2012:

1. Aleix Espargaró – 12 Punkte
2. Mattia Pasini – 6 Punkte
3. Randy de Puniet – 6 Punkte
4. James Ellison – 5 Punkte
5. Colin Edwards – 4 Punkte
6. Danilo Petrucci – 4 Punkte
7. Michele Pirro – 4 Punkte
8. Yonny Hernández – 3 Punkte
9. Iván Silva – 1 Punkt

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™