Piloten beweisen ihr Können in der katalanischen Kochkunst

Donnerstag, 31 Mai 2012

Am Vorabend des Gran Premi Aperol de Catalunya haben einige MotoGP™-Fahrer einen Abstecher zur nahe gelegenen Stadt Granollers gemacht, um nicht nur das bunte Treiben eines typischen Marktes zu erleben, sondern bei der Zubereitung einiger katalanischer Spezialitäten auch selbst Hand anzulegen.

Aleix Espargaró von Power Electronics Aspar, sein Bruder Pol Espargaró von Pons 40 HP Tuenti, Toni Elías von Mapfre Aspar Team, Scott Redding von Marc VDS Racing Team, Claudio Corti von Italtrans Racing Team und Louis Rossi von Racing Team Germany mussten den Sprung ins kalte Wasser wagen und auf dem überdachten Markt „La Porxada de Granollers" zunächst alle Zutaten für ihre katalanischen Gerichte einkaufen. Nach zähem Feilschen mit einigen Verkäufern machten sich die Piloten, nachdem sie einigen begeisterten Einheimischen ausweichen konnten, auf den Weg zum Restaurant „La Fonda Europa".

Das beliebte Restaurant war so freundlich, seine Küche und kulinarische Expertise zur Verfügung zu stellen, um zu sehen, ob die Fahrer am Herd genauso gut sind wie auf der Rennstrecke. Bei einer herzhaften Mahlzeit in Katalonien darf jedoch nicht das traditionelle pa amb tomàquet fehlen – deftiges Brot mit darauf zerriebener Tomate und Knoblauch, das mit Olivenöl beträufelt und mit Salz gewürzt serviert wird. Die beiden Espargaró-Brüder sowie Elías, die aus der Gegend stammen, zeigten den Auswärtigen, wie das Gericht zubereitet wird, bevor die Piloten in die Küche gebeten wurden, um dort ihr gastronomisches Talent bei der Zubereitung von botifarra amb mongetes (katalanische grobe Wurst mit weißen Bohnen) unter Beweis zu stellen. Alle Fahrer stellten sich am Herd durchaus geschickt an, doch nur die Espargaró-Brüder hatte am Ende einen großen vollen Teller vorzuweisen, denn die anderen zogen es vor, das übrig gebliebene Brot zu verzehren.

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™