Cortese kommt mit viel Selbstvertrauen nach Aragón

Donnerstag, 27 September 2012

Das Red Bull KTM Ajo-Team befindet sich vor den letzten fünf Rennen der Saison in einer hervorragenden Ausgangsposition. Sandro Cortese kommt als WM-Führender mit einem Vorsprung von 46 Punkten zum 13. Moto3-Grand-Prix der Saison, der an diesem Wochenende im spanischen Aragón stattfindet.

„Die Lage ist gut im Moment, wir haben einen deutlichen Vorsprung, aber es kann auch mehr Druck bedeuten", sagte Teamchef Aki Ajo. „Das Wichtigste ist jetzt, nicht zu versuchen, neue Dinge auszuprobieren und Routinen zu verändern. Wir müssen nur geduldig bleiben und weiterhin so gut arbeiten wie bisher."

„Die Wettbewerbsfähigkeit des Motorrads ist gut, daher brauchen wir keine Änderungen für Aragón vornehmen. Wir sind zuversichtlich mit dem Motorrad und versuchen die idealen Einstellungen für das Wochenende zu finden. Wir machen einen tollen Job und haben großes Vertrauen zueinander", so Ajo in Bezug auf Cortese.

Cortese hat während der ganzen Saison viele Punkte gewonnen. Die Zuverlässigkeit seiner Leistung war extrem hoch, nur einmal beendete er ein Rennen außerhalb des Podiums, als er in Frankreich Sechster wurde. Die durchschnittliche Anzahl der Punkte, die Cortese in jedem Rennen gesammelt hat, sind 18,75. Als Sieger erhält man 25 Punkte und Cortese hat bisher drei Mal gewonnen. „Der letzte Sieg vor zwei Wochen in Misano in San Marino war ohne Zweifel einer der wichtigsten meiner bisherigen Karriere. Das ist eine gute Ausgangslage für Aragón."

Cortese hat sich zu einem Experten für brenzlige Situationen entwickelt und ist mental sehr stark und ruhig. „Wir gehen immer noch jedes Rennen einzeln an, bleiben entspannt, haben Spaß und sind hoch konzentriert", kommentierte Cortese.

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Red Bull KTM Ajo.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™