Ducati Team legt Fokus auf Indianapolis-GP

Dienstag, 14 August 2012

Nach einer ereignisreichen Sommerpause, wo das Ducati Team die Trennung von Valentino Rossi am Ende der Saison bekannt gab, ist das italienische Team auf dem Weg zurück in die Vereinigten Staaten für die zweite von zwei USA-MotoGP™-Runden.

Das Ziel des Teams ist es, die Arbeit so fortzuführen, dass Rossi und Nicky Hayden ein positiver letzter Teil der Saison möglich ist. Hayden ist besonders begeistert von dem Indianapolis Motor Speedway, nicht nur durch die Nähe zu seinem Heimatstaat Kentucky, sondern auch, weil er dort 2009 sein erstes Podium für Ducati holte. Valentino Rossi sicherte sich bisher ebenfalls eine Podiumsplatzierung auf dem historischen Kurs und siegte 2008, als die Strecke erstmals Gastgeber der Meisterschaft war.

Wie immer bei den Veranstaltungen in Amerika, wird die Ducati Island Treffpunkt für alle Fans sein, die zur Unterstützung des Ducati Teams gekommen sind, um das Rennwochenende gemeinsam zu verbringen und um die spannenden Aktivitäten, die von der amerikanischen Tochtergesellschaft des italienischen Herstellers veranstaltet werden, zu genießen.

Valentino Rossi

„Diese Pause diente als Gelegenheit, um wichtige Entscheidungen für die Zukunft zu treffen, aber jetzt will ich nur über die Rennen nachdenken, denn wir wollen uns verbessern und während des Wochenendes ist es wichtig, den Fokus vollkommen auf die Strecke zu legen. Indianapolis gehört nicht zu meinen Lieblingsstrecken, obwohl ich hier einen Sieg erzielt habe. Es ist eine besondere Strecke, sie verläuft in die entgegengesetzte Richtung, daher sind die Linien in vielen Kurven etwas eigenartig. Es ist eine schwierige Strecke, aber wir werden versuchen, unser Bestes zu tun und Spaß zu haben.“

Nicky Hayden

„Laguna war toll, aber Indy ist mein wirklicher Heim-Grand-Prix, nur einen Katzensprung über die Staatsgrenze von Kentucky. Hoffentlich können wir ein gutes Ergebnis erreichen. Wir hatten in Laguna mehr Probleme als ich erwartet hatte, aber Indy ist viel schneller, mit mehr Möglichkeiten, Gas zu geben. Es sollte Spaß machen, mit den 1000er-Maschinen auf der Strecke zu fahren und für die amerikanischen Fans wird es toll, die Bikes in Aktion zu erleben. Letzte Saison war der Reifenverschleiß ein kritischer Punkt dort, aber hoffentlich wird der Asphalt dieses Jahr ein wenig besser sein. Ich hoffe, von Freitag an konkurrenzfähig zu sein und ich werde definitiv enttäuscht sein, wenn wir nicht das beste Ergebnis der bisherigen Saison erreichen.“

Pressemitteilung mit freundlicher von Ducati Team.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™