Tolles Comeback von Krummenacher auf Phillip Island

Moto2™ wird unterstützt von
Donnerstag, 1 November 2012

GP Team Switzerland-Pilot Randy Krummenacher feierte am vergangenen Wochenende beim AirAsia Australian Grand Prix, wo er nach einem hart umkämpften Moto2™-Rennen Platz neun belegte, nach einer Verletzungspause ein gelungenes Comeback.

Ein Fehler in der ersten Runde brachte den Schweizer, der aufgrund eines gebrochenen Mittelfußknochens für eine Weile ausgefallen war, in eine schwierige Situation. Aufgegeben hat er deswegen nicht und kämpfte neben Pol Espargaró, Marc Márquez und Scott Redding, die das ganze Jahr über schnell waren, um sich den neunten Platz zu sichern.

Krummenacher, dessen Team sich am Ende der Saison aus dem Rennsport zurückzieht, wird in Valencia an Bord seiner Kalex-Maschine auf ein weiteres starkes Finish hoffen, um sich seinen Platz für die nächste Saison zu sichern.

Randy Krummenacher

„Phillip Island war ein wirklich gutes Wochenende. Nach dem Morgen-Warm-up dachte ich, dass ich an der Spitze mitkämpfen könne. Ich hatte einen guten Start, aber als ich in den zweiten Gang schalten wollte, sprang der Leerlauf rein. Das kostete mich einige Positionen. Kurz danach hatte ich meinen Rhythmus gefunden und habe realisiert, dass ich schneller als die Jungs vor mir fahren konnte. Doch nach nur vier Runden hat der Hinterreifen erheblich nachgelassen. Ich musste hart arbeiten, um mich nach vorn zu kämpfen.

Wenn man bedenkt, dass ich den neunten Platz gemacht habe, muss ich wirklich glücklich sein. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meinem ersten Rennwochenende nach der Verletzung, auch wenn ich nach den Trainingssitzungen auf ein besseres Renn-Ergebnis gehofft hatte.”

 

TAGS Australia

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™