Bradl Sechster nach spannendem Kampf auf Phillip Island

Sonntag, 28 Oktober 2012

Der schnelle und fließende Phillip Island Circuit war am sonnigen Renntag sehr gut besucht, viele Fans kamen um ihren Lokalmatador Casey Stoner bei seinem letzten Heim-Grand-Prix zu unterstützen. Der Australier sicherte sich nach 27 Runden den Sieg; während LCR Honda-Pilot Stefan Bradl erneut eine sehr starke Perfomance an den Tag legte und das Rennen auf dem sechsten Platz beendete.

Bei seinem ersten Besuch auf der australischen Rennstrecke am Pazifik mit einem MotoGP-Motorrad, hat sich die Performance des 22-Jährigen vom ersten Trainingstag am Freitag bis zum heutigen Renntag enorm gesteigert. Der Zahlinger hat mehr Vertrauen zu seiner Honda RC213V gewonnen und bis zur letzten Runde mit Dovizioso und Bautista um den vierten Platz gekämpft. Damit behauptete Bradl mit insgesamt 135 Punkten den achten Platz in der Weltmeisterschaft.

Stefan Bradl

„Natürlich sind wir alle sehr glücklich, denn nach dem ersten sehr schwierigen Trainingstag, haben wir heute nicht so einen knappen Kampf um Platz vier erwartet. Es ist schade das wir Platz vier verloren haben, denn ich hatte harte Reifen und somit einen kleinen Vorteil gegenüber meinen Konkurrenten, daher dachte ich, ich könnte es schaffen. Aber die anderen Jungs hatten mir gegenüber andere Vorteile, so dass wir Plus-Minus alle das selbe Level hatten. In der letzten Runde wurde ich dann von Bautista aufgehalten und Dovizioso hat mich überholt. Normalerweise bin ich nicht derjenige, der einen Fight verliert, aber ich bin trotzdem ziemlich froh über das Resultat und wir haben einmal mehr unseren Pace unter Beweis gestellt; ich möchte meinem Team für ihre exzellente Arbeit an diesem Rennwochenende danken.“

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von LCR Honda MotoGP.

 

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™