Neunter Startplatz für Bradl in Laguna Seca

Samstag, 28 Juli 2012

LCR Honda-Fahrer Stefan Bradl sicherte sich im heutigen Qualifying mit einer Zeit von 1:21,753 den neunten Startplatz für den Red Bull U.S. Grand Prix.

Bradl komplettierte damit die dritte Startreihe für das 32-Runden-Rennen, nachdem er die Nachmittagssession zur Feinabstimmung seiner RCV Honda voll ausnutzte und an Verbesserungen des Front-End-Gefühls arbeitete, welches wichtig ist, um die wellige kalifornische Strecke zu bewältigen.

Stefan Bradl

„Nicht großartig, aber auch nicht so schlecht... etwas dazwischen! Es ist schwieriger für mich, einen Vergleich zu vergangenen Rennen zu ziehen, denn gestern musste ich mein Tempo finden und mich auf der neuen Strecke orientieren; dann heute Morgen haben wir die Sitzung aufgrund des schlechten Wetters verloren, also begannen wir erst heute Nachmittag, an dem Paket für unser Motorrad zu arbeiten. Ich bin mit dem Front-End-Gefühl nicht wirklich glücklich, denn ich verliere noch zu viel Zeit beim Bremsen und im Kurveneingang, also eigentlich habe ich nicht ausreichend Vertrauen, um schneller zu fahren. Wir müssen die Daten analysieren und für morgen eine Änderung vornehmen, denn die Fahrbahn ist ziemlich holprig. Von der dritten Reihe aus zu starten, ist nicht so schlecht, aber ich bin mir bewusst, dass es ein langes Rennen sein wird und ich werde versuchen, den Jungs an der Spitze zu folgen.“

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von LCR Honda MotoGP.

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™