Bradl nach Sturz auf Startplatz acht im Japan-GP

Samstag, 13 Oktober 2012

Heute fand der zweite Trainingstag auf der 4.801 km langen Rennstrecke in Motegi statt. LCR Honda-Pilot Stefan Bradl hat sich für das morgige 24-Runden-Rennen auf seiner Honda-RC213V auf den achten Platz qualifiziert und wird aus der dritten Startreihe ins Rennen starten. Der Deutsche hat den Großteil seiner heutigen Trainingszeit auf der Strecke verbracht, um das Gefühl in den „harten” Bremsbereichen zu verbessern.

Bradl ist beim dritten freien Training einzig mit gebrauchten Reifen gefahren und beendete den Vormittag auf dem neunten Platz. Im Qualifying am Nachmittag setzte der 22-jährige Zahlinger die Arbeit an seinem Bremsen-Setup fort und hatte leider keinen guten Start in das Qualifying, da er gleich zu Beginn gestürzt ist. Dabei blieb er zum Glück unverletzt und konnte ins Qualifying zurückkehren.

Stefan Bradl
„Also unser Plan für das heutige Qualifying war eigentlich ein wenig anders, aber ich war wahrscheinlich etwas zu aggressiv im ersten Teil des Qualifyings und bin daher gestürzt. Das hat unseren Plan natürlich komplett geändert und wir konnten das Bike nicht richtig abstimmen, da wir versuchen mussten, vor dem morgigen Rennen eine gute Rundenzeit zu absolvieren. Am Ende ist uns dann die Zeit zu knapp geworden, um unser Bike zu verbessern, daher haben wir immer noch Schwierigkeiten im Bereich der Bremsen. Das Motorrad ist zu nervös und ich kann beim Eingang in die Kurven nicht so präzise sein wie ich es gerne sein würde. Nach dem Sturz ging es mir gut und ich konnte auf dem zweiten Motorrad gleich wieder schnell fahren, das ist also positiv für uns und heißt, dass der Sturz unsere Geschwindigkeit nicht beeinträchtigt.”

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von LCR Honda MotoGP.

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™