10. Jahrestag für Lorenzo in Estoril

Donnerstag, 3 Mai 2012

An einem Wochenende, an dem Jorge Lorenzo nicht nur seinen 25. Geburtstag feiern wird, sondern auch den 10. Jahrestag seines Debüts in der 125-ccm-Kategorie, wird der mallorquinische Pilot alles daran setzen, wieder die Form abzurufen, die er zwischen 2008 und 2011 hatte, als er auf der portugiesischen Rennstrecke vier Pole-Positionen und drei Rennsiege holen konnte.

Nach dem Sieg in Katar und dem zweiten Platz letztes Wochenende in Jerez tritt der Ranglistenerste der Meisterschaftswertung in Estoril voller Zuversicht an. Lorenzos Teamkollege Ben Spies ist nach seinem frustrierenden Start in die Rennsaison entschlossen, seine Leistung um die Meisterschaft 2012 wieder in die richtigen Gleise zu bringen. Aufgrund unglücklicher Umstände in 2010 wie auch in 2011 hat der Texaner bislang noch kein MotoGP-Rennen auf der Rennstrecke von Estoril beenden können.

Estoril ist eine der anspruchsvollsten Strecken für die Abstimmung und hat eine der längsten Geraden aller Strecken im MotoGP-Kalender kombiniert mit einer der langsamsten Kurven. Lorenzo und Spies werden sämtliche Register ihres fahrerischen Könnens ziehen müssen, um die langsamen, kurvenreichen Abschnitte zu überwinden, und dann die Nerven für den Hochgeschwindigkeitsknick mit 200 km/h bei Kurve fünf und die berüchtigte letzte, nach Ayrton Senna benannten Parabolica-Kurve vor der Ziellinie bewahren.

Jorge Lorenzo

„Wir gehen jetzt nach Estoril, eine Rennstrecke, die mir sehr gute Ergebnisse eingebracht hat. Ich habe hier einige tolle Siege verbucht und mag die Rennen hier. Ich glaube, dass wir im Rennen sehr stark sein können und denke, dass wie schon in Jerez die Auswahl der richtigen Reifen sehr wichtig sein wird. Wir führen in der Meisterschaftswertung, aber da der Wettkampf sehr hart ist, müssen wir alles geben, um weiterhin vorn zu bleiben. Außerdem werden wir am Montag testen, was wichtig sein wird, um die 1.000er cc M1 noch besser zu machen.“

Ben Spies

„Es war bisher ein ziemlich holpriger Saisonstart, in Estoril sind wir entschlossen, unsere Weltmeisterschaft in die richtige Bahn zu bringen und wieder nach oben zu klettern. Ich habe bislang ziemliches Pech in Portugal gehabt, es ist jetzt also an der Zeit, das zu ändern und ein gutes Ergebnis zu liefern. Wir werden ab der ersten Session hart daran arbeiten, eine gute Abstimmung zu finden, und dann werden wir sehen, was am Sonntag machbar ist.“

Teammanager Wilco Zeelenberg

„Es war eine sehr gute Saison bisher und jetzt treffen wir in Estoril ein, einer weiteren Lieblingsstrecke von Jorge, und wieder führt er in der Meisterschaft, wie schon im vergangenen Jahr. Wir sind dieses Jahr definitiv stärker, also hoffen wir, dass wir in allen Läufen auch weiterhin vorne mitmischen und unsere WM-Führung mindestens halten, wenn nicht gar ausbauen können.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™