Masbou holt erstes Podium auf dem Sachsenring

Dienstag, 10 Juli 2012

Caretta Technology-Pilot Alexis Masbou hatte letztes Wochenende eine Menge zu feiern, denn nach einem hart umkämpften Rennen auf dem Sachsenring schaffte er es das erste Mal in seiner Grand-Prix-Karriere aufs Podium.

Seit Einführung der Moto3™-Klasse sah man den Franzosen in Höchstform. Er forderte konsequent die Spitzenfahrer heraus, auch wenn die Top drei ihm immer wieder entwischten. Doch Masbou nutzte die abtrocknende Linie auf der deutschen Strecke letztes Wochenende, zeigte seine ganze Erfahrung und war in der Lage, endlich sein erstes Podium klar zu machen.

Es war das erste Podium seiner Grand-Prix-Karriere nach insgesamt 103 WM-Starts in der leichten Klasse. Das ist bisher die höchste Anzahl an Starts in der 125ccm/Moto3-Klasse vor Erreichen einer ersten Podestplatzierung.

Masbous bestes Ergebnis beim kommenden Rennen auf dem Mugello Circuit war von insgesamt sieben Starts in der 125er-Klasse der 10. Platz im Jahr 2005, seinem WM-Einstiegsjahr.

Alexis Masbou

„Ich bin sehr glücklich. Das Rennen war sehr komplex und schwierig, wie das ganze Wochenende. Danke an das Team, das hart gearbeitet und mir ein konkurrenzfähiges Motorrad hingestellt hat. Am Anfang im Nassen war es schwierig, nicht zu rutschen und ich zog es vor, ruhig zu bleiben. Dann in der zweiten Hälfte des Rennens, als die Strecke abtrocknete, kämpfte ich mit Cortese, aber er war wirklich schnell vor seinen heimischen Fans.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™