Dovizioso Schnellster beim Catalunya-MotoGP-Test

Dienstag, 5 Juni 2012

Frisch nach seinem ersten Podium für das Monster Yamaha Tech 3 Team im Gran Premi Aperol de Catalunya am Sonntag, krönte Andrea Dovizioso die Zeitentabelle am Ende eines produktiven Testtages auf der Montmeló-Rennstrecke.

Der Italiener, der im 25-Runden-Rennen auf den dritten Platz fuhr, setzte in den insgesamt 42 Runden, die er absolvierte, eine Bestzeit von 1:41,997, und beendete den Test somit mit 0,146 Sekunden Vorsprung vor Yamaha-Werkspilot Ben Spies.

Warme, aber bewölkte Bedingungen erlaubten Dovizioso an einer Reihe von Setup-Optionen seiner YZR-M1-Maschine zu arbeiten, einschließlich eines neuen Elektronik-Pakets, das positive Ergebnisse bei der Erhöhung der Reifenlebensdauer und des Grips abgefahrener Reifen lieferte. Er war auch in der Lage, eine verbesserte Motorspezifikation zu testen und konnte den Yamaha-Mitarbeitern wichtige Rückmeldungen für zukünftige Entwicklungen geben.

Nach einem schwierigen Start am Morgen endete der Test für den britischen Fahrer Cal Crutchlow in positiver Weise. Starker Regen in der Nacht führte dazu, dass die Strecke noch mit feuchten Stellen übersät war und die beiden Fahrer, Dovizioso und Crutchlow, erst 11:00 Uhr mit ihrer Arbeit beginnen konnten. Unglücklicherweise kam Crutchlow bereits in seiner zweiten fliegenden Runde heftig zu Sturz, als der 26-Jährige in der Bremszone in Kurve 4 auf einem feuchten Fleck die Kontrolle über das Vorderrad verlor. Zum Glück blieb Crutchlow unverletzt und konnte am Nachmittag auf die Strecke zurückkehren, um mit einer Bestzeit von 1:42,378, den Tag auf Platz sieben zu beenden.

Jetzt geht es für das Monster Yamaha Tech 3 Team auf den Motorland Aragon Circuit für einen weiteren Ein-Tages-Test, der am Mittwoch dort stattfindet.

Andrea Dovizioso

“Der Tag war sehr positiv und auch wenn wir am Morgen etwas Zeit verloren haben, weil die Strecke abtrocknete, konnten wir unser Testprogramm durchziehen. Schnellster zu sein, bedeutet, dass wir einmal mehr unser Potential zeigen konnten und ich fange an, mich wirklich sicher und gut auf der YZR-M1 zu fühlen. Yamaha gab uns einen neuen Motor zum Testen und ich konnte meine Eindrücke vermitteln und mit einigen Kommentaren bei zukünftigen Entwicklungen mithelfen. Der wichtigste Punkt des Tages war das Elektronik-Packet. Es hilft nicht für eine Runde weiter, aber es verlängert deutlich die Lebensdauer der Reifen, was sehr wichtig für uns ist. Wir haben im Vergleich zum Rennen beim Motorrad-Setup einen weiteren Schritt nach vorn gemacht und jetzt freue ich mich auf den Aragon-Test. Diese Strecke war nicht die beste für mich, also bin ich neugierig, meine Grenzen auf der Yamaha dort auszuprobieren. Ich will dort unsere Ergebnisse vom Rennen und vom Test bestätigen.”

Cal Crutchlow

“Der Tag hätte sicherlich besser starten können und der Sturz machte es ziemlich schwer. Wir hatten viel Arbeit vor uns, aber ich stürzte bereits in meiner zweiten Runde. Es war mein Fehler, denn wir wussten, dass es nach dem nächtlichen Regen wahrscheinlich unter der Brücke bei Kurve 4 feucht sein würde. Das Problem ist, dass du den Fleck nicht siehst und sobald ich die Bremse berührte, bin ich gestürzt. Es war ein sehr schneller Sturz und ich habe etwas Haut an meinem rechten Bein und am Rücken abgeschürft. Zum Glück geht es mir gut und ich konnte wieder zurück auf die Strecke und mein Vertrauen zurückgewinnen. Ein Motorrad zu verlieren macht es schwieriger, denn das bedeutete, dass wir alle neuen Teile in ein Motorrad montieren mussten, sodass ich nicht sicher war, was genau eine Verbesserung brachte. Wenn wir zwei Motorräder gehabt hätten, wäre es einfacher gewesen zu verstehen, was spezifisch sich besser anfühlt. Aber ich konnte viel mit gebrauchten Reifen arbeiten und meine Geschwindigkeit am Ende des Tages war erfreulich. Ich wollte nicht zu viel Druck machen und einen neuen Sturz riskieren, somit bin ich sicher, dass ich besser als Platz sieben hätte sein können. Ich freue mich jetzt auf Aragon, wo ich hoffentlich ein besseres Verständnis für die neuen Teile, die Yamaha geliefert hat, bekommen werde.”

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™