Moto3™ greift mit Cortese an der Spitze in Mugello an

Mittwoch, 11 Juli 2012

Das Moto3™-Fahrerfeld startet nach wenigen Tagen Pause beim Gran Premio d'Italia TIM in Mugello am kommenden Wochenende einen erneuten Angriff, angeführt von Sandro Cortese von Red Bull KTM Ajo, der an die Spitze der Weltmeisterschaft zurückgekehrt ist.

Der Deutsche, jetzt mit 18 Punkten Vorsprung zu Blusens Avintia-Pilot Maverick Viñales, glänzte mit einer dominanten Performance in den nassen und gemischten Bedingungen vor seinem Heimpublikum, und kommt sicherlich mit einer großen Portion Selbstbewusstsein nach Italien. Viñales, auf der anderen Seite, hatte ein Wochenende zum Vergessen, nachdem er im Qualifying den 24. Platz belegte und im Rennen 17. wurde. Allerdings wird ihm auch der Blick auf den dritten Platz, den er im vergangenen Jahr auf der italienischen Strecke erreichte, einige Motivation schenken.

RW Racing GP-Pilot Luis Salom schaffte es in Deutschland erneut aufs Podium, war aber weniger glücklich nach dem Rennen, da ihn seiner Meinung nach ein Problem mit dem Motor den Sieg gekostet hat. Salom präsentiert sich mit immer größerem Selbstbewusstsein und dem Wunsch, an der Spitze zu sein, und wird mit Sicherheit versuchen, um den WM-Titel mitzukämpfen. Alexis Masbou von Caretta Technology, bei dem auf dem Sachsenring endlich der Knoten platzte und er sein erstes Podium erreichte, ist einer der Favoriten im Kampf um die Top-Platzierungen auf dem Mugello Circuit.

Romano Fenati vom Team Italia FMI behielt seinen fünften WM-Rang, trotz, dass er im letzten Rennen wegen einem Problem weit hinten landete. Dennoch, wenn die Moto3 sich nach Italien auf macht, wird der Italiener alles geben, um vor seinen heimischen Fans eine gute Show abzuliefern. AirAsia-SIC-Ajo-Pilot Zulfahmi Khairuddin visiert immer noch sein erstes Grand-Prix-Podium an, während Louis Rossi vom Racing Team Germany, der auf dem Sachsenring wegen eines technischen Problems in der vorletzten Runde ausscheiden musste, darauf hofft, dass er auf dem Mugello Circuit, der zu seinen Favoriten gehört, wieder an der Spitze mitmischen kann, um seinen fünften WM-Rang zurückzuerobern.

Alex Rins von Estrella Galicia 0,0 hatte kein sehr erfolgreiches Rennen auf dem Sachsenring und wird auf mehr Glück in Italien hoffen, genau wie Corteses Teamkollege Danny Kent, der in toller Form unterwegs war bevor sein Motorrad Probleme machte. Niccolò Antonelli von San Carlo Gresini Moto3 verbesserte sich konstant nach einem verhaltenen Start in die Saison und wird auf die Unterstützung seines Heimpublikums hoffen, um in der Rangordnung weiter nach oben zu rücken. Marcel Schrötter ist in Mugello nicht dabei. Er wird durch Riccardo Moretti, einem 27 Jahre alten Fahrer aus der Italienischen Meisterschaft, ersetzt.

Toni Finsterbusch von Cresto Guide MZ Racing wird nach seinem elften Platz auf dem Sachsenring hochmotiviert nach Italien reisen und versuchen, dort an seine stetig steigende Leistung anzuknüpfen. Für Jonas Folger von IodaRacing Project hingegen wird das größte Ziel sein, nachdem er im Sachsenring-Rennen, wo er zuvor in den Top-5 kämpfte, wegen einem technischen Defekt aufgeben musste, das Rennen diesmal ohne Zwischenfälle zu überstehen.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™