Sánchez über Viñales: „Er hat in Sepang einen jugendlichen Fehler gemacht"

Freitag, 26 Oktober 2012

Fahrer-Berater Paco Sánchez, der zwischen Maverick Viñales und dem Blusens Avintia Team als Mittelsmann agiert, sprach über die aktuelle Situation mit dem jungen Fahrer und sagte, dass er tut, was er kann, um die richtige Lösung für die Zukunft zu finden.

Sánchez erklärte: „Ein Siebzehnjähriger, der schlecht beraten oder fehlgeleitet war, der Weltmeister werden will, kann falsche Entscheidungen treffen. In Malaysia, mit all den Problemen, die es an diesem Tag gab, rein mental, aus Gründen, die ich nicht nennen werde, wäre es nicht richtig gewesen, aufs Motorrad zu steigen. Er konnte nicht aufs Motorrad steigen. Der Fehler war nicht, nicht aufs Motorrad zu steigen - der Fehler war, zu gehen.”

„Das Ziel ist es, bei dem Team zu bleiben. Das wäre die erste Priorität gewesen. Aber wenn dies aufgrund interner Differenzen nicht möglich ist, müssen wir einvernehmliche Lösungen finden. Derzeit bin ich nicht sein Vertreter, aber mein Ziel ist es, zu helfen, sein Vermittler zu sein und ich will helfen, diese Situation zu überwinden, durch die er diese Meisterschaft fast verlassen hatte. Er hat in Sepang einen jugendlichen Fehler gemacht. Wenn ich bei ihm gewesen wäre oder sie hätten mich gefragt, dann hätte ich Ihnen geraten, Malaysia nicht zu verlassen.”

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™