Pedrosa bereit für zweiten Sepang Test

Pedrosa ready for second Sepang test
Montag, 27 Februar 2012

Der Repsol Pilot erinnert sich an den ersten offiziellen MotoGP™ Test auf der malaysischen Rennstrecke und bereitet sich für seinen zweiten Test auf der RC213V 2012 vor.

Sechs Wochen vor dem Start der MotoGP™ Weltmeisterschaft ist das Repsol Honda Team von Dienstag bis Donnerstag auf dem Sepang Circuit in Malaysia zurück auf der Strecke. Dani Pedrosa hat das Beste aus der Pause seit dem ersten Test Ende Januar herausgeholt und hat seine Fitness verbessert, mit dem Ziel sich weiter an die Honda RC213V zu gewöhnen.

Pedrosa wird an den drei Tagen mit seinem neuen 1000ccm Bike arbeiten, bevor er nach Europa zurückfliegt und im Palacio de Deportes de la Comunidad de Madrid am Sonntag an der offiziellen Repsol Team Präsentation 2012 teilnimmt.

In einem Videointerview am Ende des ersten Malaysia Tests gab der Fahrer aus Barcelona zu, dass an dem Bike, mit deme r in der Saison 2012 antreten wird, große Änderungen vorgenommen wurden.

"Der Test lief ziemlich gut. Für einen ersten Test konnten wir viele Dinge ausprobieren. Das Bike ist kraftvoller und körperlich schwieriger zu fahren - am Ende des dritten Tages wurde das sehr deutlich. Das Bike kann später bremsen und ist schneller in den Kurven, obwohl die Zeiten ziemlich ähnlich sind", sagte Pedrosa über die Unterschiede zwischen der 800er und der neuen 1000er.

"Dieses Bike zu fahren ist härter als die 800er zu fahren. Ich musste an der Kraft in meiner Schulter arbeiten, besonders nach der Verletzung, die ich im letzten Jahr hatte. Ich habe (beim ersten Test) die Ansprüche des neuen Bikes betont und ich habe mehr Informationen, um zu wissen, wo wir besser vorbereitet sein müssen", sagte der Fahrer, der auch meinte, dass die zusätzlichen 4kg des neuen Rahmens ein Faktor sei, der nicht unbemerkt blieb. "Das Gewicht macht sich bemerkbar, besonders beim Bremsen und bei den Richtungswechseln, es ist nicht gut, aber so ist es nun einmal."

Pedrosa teilte auch seine Gedanken über die Repsol Fahrer in der Moto2™ und Moto3™ und äußerte, dass Marc Marquez "bewiesen hat, dass er ein großartiger Fahrer ist. Er ist sehr talentiert und wird sicherlich um die Meisterschaft kämpfen. Er ist ein Favorit, aber sicherlich wird es auch andere Fahrer geben, die um die Meisterschaft kämpfen wollen."

Was die vielversprechenden Moto3 Piloten Miguel Oliveira und Alex Rins angeht, sagte Pedrosa: "Es ist eine neue Kategorie, wir wissen nicht wie die Bikes reagieren werden, noch welches Bike im ersten Teil der Meisterschaft an der Spitze fahren wird. Sie werden viele Rennstrecken kennenlernen müssen, vielleicht ist Oliveira mit einigen von ihnen schon vertraut, aber Erfahrung ist in der 125er wichtig. Die moto3 wird eine offenere Kategorie sein." Schließlich meinte Pedrosa zum neusten Zugang in Repsol Farben, Maverick Viñales: "Basierend auf seinem Fahrstil und seinem Talent sollte er einer der Favoriten sein. Mal sehen, ob das Bike die Erwartungen erfüllt."

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™