Rookie Bradl für körperlich aufreibenden Kampf in Jerez bereit

Donnerstag, 26 April 2012

Nach seiner brillanten Leistung bei seinem allerersten MotoGP™-Rennen in Katar, das der Deutsche mit einem 8. Platz krönte, wird Moto2™-Weltmeister Stefan Bradl versuchen, den positiven Saisonbeginn beim Rennen in Jerez dieses Wochenende fortzusetzen.

Obwohl er im Vorjahr in der Moto2-Kategorie auf der Strecke im Süden Spaniens von der Pole-Position gestartet war, ist sich Bradl bewusst, dass er dieses Jahr in einer völlig anderen Liga fährt, zumal seine jetzige Honda RC213V-Maschine beträchtlich leistungsfähiger und „ungezähmter" ist. Die Tatsache, dass er im Rahmen der Vorsaisontests mit seinem neuesten Motorrad ausgiebig Zeit auf der Strecke verbringen konnte, verleiht ihm jedoch Auftrieb, und er ist zuversichtlich, in seiner ersten MotoGP™-Rennsaison einen weiteren Schritt vorwärts machen zu können.

Stefan Bradl

„Ich freue mich wirklich auf das erste Rennen in Europa. Beim Testen der Maschine im März in Jerez konnten wir wertvolle Daten für das Rennwochenende sammeln und ich habe mich mit dem Gesamtpaket des Motorrads wohl gefühlt. Ich bin froh, wieder in Europa zu sein, weil wir zum normalen Terminplan zurückkehren und das Ambiente in Spanien ganz besonders herzlich ist. Ich mag die Strecke, auch wenn ich den Unterschied zwischen den niedrigeren Kategorien und der MotoGP-Maschine fühle: Es wirkt so, als wäre die Strecke kleiner, weil der Fahrstil ein anderer ist. Das Rennen wird – in physischer Hinsicht – auch schwieriger sein, denn es gibt keine langen Geraden und nur wenige Punkte zum „Ausruhen" entlang der Strecke, aber ich fühle mich bereit."

TAGS Spain

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™