Rossi bereitet sich auf seinen 200. GP in Jerez vor

Mittwoch, 25 April 2012

Das Ducati-Team reist dieses Woche zu einem der beliebtesten Termine im WM-Kalender nach Spanien – dem spanischen Grand Prix in Jerez de la Frontera, bei dem der neunmalige Weltmeister Valentino Rossi zum 200. Mal in der Königsklasse an den Start gehen wird.

Rossi, dessen Auftritt sich trotz vielversprechender Hoffnungsschimmer während der Testphasen in der Vorsaison eher im Mittelfeld bewegte, bereitet sich auf produktive Sitzungen am Freitag und Samstag vor, um an die im unlängst in Jerez abgehaltenen Test erarbeiteten Einstellungen anzuknüpfen. Mit sechs Siegen in der Königsklasse wird Rossi als der erfolgreichste Fahrer auf der andalusischen Rennstrecke alles daransetzen, sich von seiner Platzierung als Zehnter in Katar zu verbessern und eine Kollision mit Casey Stoner wie im Vorjahr, durch die der Repsol Honda-Fahrer vorzeitig aus dem Renngeschehen ausschied, nicht zu wiederholen.

Der Italiener steht kurz davor, als dritter Fahrer in der 64-jährigen Geschichte der Motorrad-Grand-Prix-Rennen die magische Marke von 200 Starts in der Königsklasse zu erreichen und es damit Alex Barros und Loris Capirossi gleichzutun.

Seinem Teamkollegen Nicky Hayden war es im letztjährigen Regenrennen mit dem untersten Treppchen auf dem Podium besser ergangen, und er konnte seine Ducati Desmosedici in Katar an sechster Stelle positionieren. Ein geplanter zweitägiger Test in Mugello, den er absolvieren sollte, um verloren gegangene Zeit in der Entwicklung wettzumachen, fiel aufgrund widriger Wetterbedingungen quasi ins Wasser und brachte nur begrenzt Fortschritte. Er ist jedoch einer großer Fan der Rennstrecke in Jerez und wird danach streben, eine weitere kämpferische Leistung zu zeigen.

Valentino Rossi

„Die Rennstrecke von Jerez hat mir immer schon richtig gut gefallen und wir müssen auf jeden Fall versuchen, besser als in Katar abzuschneiden. Am Ende des Dreitagestests im März hatten wir eine anständige Einstellung für die GP12, verfügen für diese Strecke also über eine gute Grundlage, auf der wir bei der Vorbereitung des Motorrads für das Rennen aufbauen können. Es wird sehr wichtig sein, in den Trainingssitzungen am Freitag und Samstag gute Arbeit zu liefern, wobei wir uns besonders auf eine gute Steuerung konzentrieren und die jetzigen Gegebenheiten optimal ausschöpfen wollen.“

Nicky Hayden

„Ich genieße den Grand Prix in Jerez wirklich. Auf gewisse Art und Weise ist es fast wie vor dem ersten Rennen, denn alles ist anders als in Katar. Wir sind zurück in Europa, mit dem Fahrerlager und den Menschenmenschen. Jerez ist außerdem eine ganz besondere Strecke. Sie ist sehr anspruchsvoll zu fahren und enthält nur wenige Geraden, sodass man Punkte einzeln anfahren und häufiger scharf bremsen muss. Wenn man es auf eine gute Rundenzeit abgesehen hat, ist es wichtig, in den beiden ersten Rechtskurven schnell zu sein. Ich freue mich auf das Rennen. Wir haben im vergangenen Monat in Jerez getestet, aber mittlerweile haben wir ein Rennen mehr Erfahrung und mehr Daten, auf die wir zurückgreifen können. Wir kennen jetzt die allgemeine Abstimmung des Motorrads. Letztes Jahr hat das Wetter definitiv Einiges durcheinandergebracht, mal sehen, was dieses Jahr passiert.“

Teammanager Vittoriano Guareschi

„Die Rückkehr nach Jerez erfolgt nur einen Monat nach Ende der Wintertests, wir müssten also eigentlich sehr ähnliche Bedingungen vorfinden. Das erste Rennen in Katar war sehr schwierig für Valentino, weil wir keine Abstimmung finden konnten, mit der er sich auf dem Motorrad wohl fühlte. In Spanien werden wir uns auf die Arbeit stützen, die wir dort im März erbracht haben, und uns ganz darauf konzentrieren, ihm dabei zu helfen, ein gutes Fahrgefühl zurückzugewinnen. Nicky kehrt von einer zweitägigen Testsitzung in Mugello zurück, von der er sich erhofft hatte, zumindest einen Teil der im Winter verlorenen Testzeit wettzumachen, aber das Wetter hat ihn sehr eingeschränkt. Trotzdem konnte er das Motorrad in der ersten Runde besser kennenlernen und er ist zuversichtlich, dass er auch für diese Strecke ein gutes Setup finden wird.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™