Tolle Leistung von Smith im Italien-GP

Moto2™ wird unterstützt von
Donnerstag, 19 Juli 2012

Tech 3 Racing Team-Pilot Bradley Smith beendete den spannenden Gran Premio d'Italia TIM am vergangenen Sonntag mit einem fantastischen vierten Platz im Moto2™-Rennen, etwas mehr als eine Sekunde hinter Rennsieger Andrea Iannone.

Smith nutzte seine sechste Position in der Startaufstellung, um von Anfang an im 21-Runden-Rennen, das bei heiß-feuchten Bedingungen auf dem Mugello Circuit stattfand, ums Podium zu kämpfen. Der 21-Jährige startete in der finalen Runde einen letzten Angriff für eine Podestplatzierung, doch Tom Lüthi hielt dem Druck stand, fuhr eine fehlerfreie letzte Runde und verweigerte Smith den dritten Platz um nur 0,128 Sekunden. Mit den 13 dazugewonnen Punkten liegt Smith momentan auf dem 7. Rang in den WM-Rankings, acht Punkte von der Top-6 entfernt.

Smith, der bereits einen Vertrag mit Tech 3 für die MotoGP™-WM 2013 in der Tasche hat, wird mit seiner Leistung an Bord der Mistral 610 zufrieden sein, nachdem sein Saisonstart langsamer ins Rollen kam war als erwartet. Und nachdem er das Feld beim Start in Silverstone anführte und in Mugello beinahe das Podium holte, wird er nun hoffen, in Indianapolis an seine Leistung anknüpfen zu können.

Bradley Smith

„Das war ein tolles Rennen und es fühlt sich großartig an, wieder ums Podium zu kämpfen. Ich hatte am Anfang ein wenig zu kämpfen, weil wir uns vorher darauf konzentriert hatten, die Mistral 610 mit abgefahrenen Reifen schnell zu machen. Und das hat sich in der zweiten Hälfte des Rennens wirklich ausgezahlt, denn ich war wirklich schnell. Ich war aggressiv und konnte auch an Fahrern vorbeizuziehen, die in der Kurve zu weit kamen. Ich war allein auf dem vierten Platz unterwegs, aber dann hat Thomas einen Fehler gemacht und ich war wieder an ihm dran. Ich habe alles gegeben, aber Glückwunsch an ihn, denn er hat sich nicht knacken lassen und ließ mir keine Chance für den dritten Platz. Es wäre toll gewesen, wieder auf dem Podium zu stehen, aber jetzt gehen wir mit einem positiven Ergebnis in die Sommerpause und können optimistisch nach Indianapolis schauen, wo wir hoffentlich wieder um einen der Top-3-Plätze kämpfen werden."

Hervé Poncharal, Team Manager

„Das war ein unglaubliches Rennen und ich bin mit Bradleys Leistung sehr zufrieden. Bradley hat seine Sache von Anfang bis zur Ziellinie unglaublich gut gemacht und ist wie der Teufel gefahren. Wir wissen, er ist ein Kämpfer und heute ist er wie ein wahrer Meister gefahren. Er war nur eine Sekunde vom Sieg entfernt und nach all der Mühe hätte er wirklich verdient, auf dem Podium zu stehen. Ich freue mich auch für das Tech 3 Racing Team. Jeder hat non-stop gearbeitet, damit die Mistral 610 wieder an der Front der Moto2-Klasse sein konnte, und jetzt können alle mit einem positiven Gefühl in die Sommerpause gehen."

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™