Dovizioso und Crutchlow beeindrucken an Tag eins in Brünn

Freitag, 24 August 2012

Das Monster Yamaha Tech 3-Team genoss einen positiven Start in das bwin Grand Prix Ceske Republiky-Wochenende, nachdem Andrea Dovizioso und Cal Crutchlow bei heißen und sonnigen Bedingungen auf dem Brno Circuit um Top-3-Platzierungen kämpften.

Dovizioso kam, nachdem er auf dem legendären Indianapolis Motor Speedway am vergangenen Wochenende sein fünftes Podium holte, voller Selbstvertrauen nach Europa. Und seine beeindruckende Leistung setzte sich heute fort, nachdem eine Rundenzeit von 1:57,189 dem Italiener in der Eröffnungssession heute Morgen den dritten Platz einbrachte. Am Nachmittag verbesserte Dovizioso seine Zeit auf 1:57,055 und beendete das zweite Training erneut auf Platz drei, nur 0,144 Sekunden hinter dem WM-Führenden Jorge Lorenzo.

Der Brite Crutchlow war ebenfalls mit seinem schnellen Tempo zufrieden, nachdem er beide Sessions als Viertschnellster abschließen konnte. Der 26-Jährige hatte an diesem Morgen mit einer Rundenzeit von 1:57,418 einen souveränen Start und konnte in der zweiten Sitzung seine Zeit auf 1:57,215 verbessern.

Andrea Dovizioso

„Ich bin mit unserer Arbeit, die wir heute getan haben, wirklich zufrieden. Offensichtlich sind wir hier nach dem fantastischen Podium in Indianapolis in großartiger Form angereist und ich fühlte mich sofort wohl auf dem Bike - und das Beste ist, in beiden Trainingssitzungen war ich dicht an der Spitze. Heute Morgen war ich nur 0,186 Sekunden und heute Nachmittag 0,197 Sekunden hinter Dani. Es ist toll, das Wochenende so stark zu beginnen.“

Cal Crutchlow

„Heute war kein schlechter Start in das Wochenende, denn ich war in beiden Sitzungen Vierter und dicht hinter Andrea. Aber wir können auf jeden Fall noch einige Verbesserungen am Motorrad machen. Heute Nachmittag hatte ich einige Probleme mit dem harten Reifen. Wir müssen uns die Daten genauer ansehen, um besser zu verstehen warum das so war. Ich habe ein gutes Tempo mit dem weichen Reifen und bin überzeugt, dass ich schneller sein kann, denn wir haben den weichen Reifen erst ganz am Ende der Nachmittagssession montiert. Ich bin zuversichtlich für morgen und bin sicher, dass wir um einen anständigen Startplatz für Sonntag kämpfen werden.“

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Monster Yamaha Tech 3.

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™