Viñales entschuldigt sich erneut vor erstem Phillip Island-Training

Freitag, 26 Oktober 2012

In einer Pressekonferenz kurz vor dem ersten freien Moto3™- Training auf Phillip Island zum AirAsia Australien Grand Prix  bat Blusens Avintia-Pilot Maverick Viñales nochmals um Entschuldigung für sein Verhalten in Malaysia.

Der Spanier sagte zu den Journalisten: „Ich möchte mich öffentlich zuerst aufrichtig bei den Personen entschuldigen, die durch mein Verhalten in Sepang verletzt oder betroffen waren. Ich bin hier, um weiter zu kommen, bitte um Vergebung und übernehme die Verantwortung für meine Fehler. Ich bin zurückgekehrt, um mit meinem Blusens Avintia-Team weiter für den Vizemeistertitel zu kämpfen. Es gibt viele Menschen, die es verdienen. Sponsoren, Techniker und unsere Fans.”

„Ich habe einen Fehler gemacht, denn obwohl ich mental nicht bereit war, aufs Motorrad zu steigen, hätte ich den Sepang Circuit nicht verlassen oder solche Aussagen machen sollen. Daher entschuldige ich mich für den Schaden, der versehentlich verursacht wurde, bei allen Fans, den Mitgliedern meines Blusens Avintia-Teams, FTR, Honda, den Veranstaltern der Meisterschaft und vor allem bei den Sponsoren des Teams (Blusens, Avintia, Repsol, Pacha und andere Partnerunternehmen) sowie bei meinen persönlichen Sponsoren (Alpinestars, Airoh, Wild Wolf, J . Costa etc.), die uns alle unterstützt haben und ohne die ich die bisherigen Erfolge nicht erzielt hätte.”

„Zuletzt möchte ich zum Ausdruck bringen, dass ich den starken Wunsch verspüre, dass alle Konflikte mit dem Team auf freundschaftliche Art beigelegt werden können, und dass ich den Fokus aufs Fahren legen möchte, denn das ist es, was ich wirklich liebe.”

 

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™