Lorenzo schnell in Form auf dem Sachsenring

Freitag, 6 Juli 2012

Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo fand trotz Verletzung schnell zu seiner Form heute am ersten Trainingstag für den Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring.

Trotz, dass er seit seinem Sturz in Assen am vergangenen Wochenende Krücken benötigt, um zu Laufen, war der Malloquiner heute in schnellem Tempo unterwegs. Lorenzo beendete das Morgentraining weniger als drei Zehntel hinter der Spitze und das Nachmittagstraining weniger als ein Zehntel hinter dem Schnellsten.

Nach einem schwierigen Wochenende in Assen mit Reifenproblemen, verbrachte Ben Spies das erste freie Training in Deutschland damit, verschiedene Setupeinstellungen für seine YZR-M1 zu probieren, konnte aber keine Antworten finden. Das Team kehrte dann zu den bewährten Einstellungen zurück und machte Fortschritte im nassen, zweiten freien Training, die der Texaner 0,879 Sekunden von der Spitze entfernt auf dem neunten Platz beendete.

Jorge Lorenzo

„Ich habe mehr Schmerzen beim Laufen als auf dem Motorrad. Das ist gut - und Adrenalin hilft außerdem. Ich bin nicht zu 100% fit und ich muss viel mit dem Oberkörper ausgleichen, aber ich denke, dass wir trotzdem heute Morgen und am Nachmittag einen guten Job gemacht haben. Die Verletzung, verlorene Punkte und der Verlust eines Motors machen es schwieriger für die Meisterschaft, aber das motoviert mich auch zusätzlich, weiterzuarbeiten und gestärkt wiederzukommen, um zu gewinnen.“

Ben Spies

„Heute Morgen war ein wenig frustrierend, wir haben ein paar Dinge probiert, die nicht funktioniert haben. Das Motorrad war gar nicht so schlecht, wir haben es nur etwas langsamer gemacht. Aber wir konnten am Nachmittag im Nassen ein anständiges Setup finden. Ich bin nicht zu enttäuscht, denn wenn es die letzten Jahre hier geregnet hatte, lief es schrecklich für mich, und obwohl wir heute Neunter waren, sind wir nicht so weit von der Spitze entfernt. Mein Gefühl für das Bike ist gut, wenn es ein Regenrennen wird. Jetzt warten wir ab und werden sehen, ob wir morgen eine trockene Session bekommen.“

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Yamaha Factory Racing.

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™