Bradl fühlt sich wohl auf nasser Strecke in Aragón

aragon bradl first day
Freitag, 28 September 2012

Der erste Tag des Aragón-Rennwochenendes fand heute unter ähnlichen Bedingungen wie auch das erste freie Training in Misano statt. Eine weder nasse, noch trockene Strecke stand den Teams bei den Vorbereitungen für das Rennen am Sonntag im Weg. Der LCR Honda-Fahrer Stefan Bradl hat, wie auch die meisten seiner Kollegen, den Großteil des ersten freien Trainings in der Box verbracht.

Die zweite Trainingseinheit am Nachmittag fand dann schließlich im Regen statt, dabei hat der 22-jährige Zahlinger auf seiner Honda RC213V das gesamte freie Training hindurch sehr stark gewirkt und belegte nach 14 absolvierten Runden den sechsten Platz (2:01,626).

Stefan Bradl
„Die zweite Trainingseinheit im Nassen war nicht so schlecht für uns. Von Anfang an hatte ich auf nasser Strecke ein gutes Gefühl mit meinem Bike und das gesamte Paket hat gut funktioniert. Wir haben versucht, mein Gefühl am Vorderreifen ein wenig zu verbessern, da ich bei den Bergab-Kurven einige Probleme hatte, danach haben wir eine Veränderung an der Aufhängung vorgenommen und es hat dann besser funktioniert. Als die Strecke zu trocknen begann, habe ich zu viel Druck auf den Reifen gespürt, aber nichtsdestotrotz glaube ich, dass wir in guter Form sind und für einen weiteren Regentag gut vorbereitet sind.“

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von LCR Honda MotoGP.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™