Yamaha-Pilot Spies war Schnellster im FP2 in Aragón

Freitag, 28 September 2012

Der Gran Premio Iveco de Aragón erlebte bei gemischten Wetterverhältnissen einen verhaltenen Start, aber es war nicht alles schlecht für das Yamaha Factory Team.

Ben Spies wartete bis zum komplett nassen zweiten freien Training am Nachmittag, um sich auf die Strecke zu wagen und war im Kampf um die besten Platzierungen der Mann, den es zu schlagen galt. Der Texaner fühlte sich eindeutig wohl mit seinem Regen-Setup und beendete den Tag 0,066 Sekunden vor Dani Pedrosa.

Teamkollege Jorge Lorenzo blieb die Vormittagssitzung ebenfalls in der Box und war einer der Fahrer, die Spies im zweiten Training im Kampf um den Spitzenplatz herausforderten, als sich Beide im letzten Viertel des Trainings mit den schnellsten Rundenzeiten abwechselten. Eine Last-Minute-schnellste-Runde von Titelrivale Pedrosa verdrängte ihn auf den dritten Platz, 0,527 Sekunden hinter Spies.

In Anerkennung der Iveco-Auszeichnung „Truck of the Year 2013” für das neue LKW-Model „Stralis Hi-Way”, werden die Motorräder von Jorge Lorenzo und Ben Spies für die verbleibenden fünf Rennen der Saison die Iveco- und „Truck of the Year”-Logos tragen.

Ben Spies

„Es war eine gute Regen-Sitzung, daher sind wir zufrieden. Das Bike fühlt sich gut an und wir sind schnell. Wir haben ein gutes Setup gefunden und konnten einige neue Informationen für die Elektronik gewinnen. Jetzt müssen wir sehen, was morgen mit dem Wetter passiert. Solange alles reibungslos weiter läuft, ist das alles, was wir brauchen!”

Jorge Lorenzo

„Heute Morgen hätten wir zwar trainieren können, aber wir haben es vorgezogen, in der Box zu bleiben und den Motor zu schonen. Diesen Nachmittag, unter komplett nassen Bedingungen, konnten wir nutzen und sehen, wie sich das Motorrad im Regen verhält, falls beim Rennen am Sonntag die gleichen Bedingungen herrschten sollten. Die Strecke ist sehr rutschig, wir haben eine Menge Runden versucht, unser Tempo zu finden, sind aber nicht eine heiße Runde gefahren. Ben und Dani waren sehr schnell, aber das Wichtigste ist, dass wir einen guten und angenehmen Rhythmus fahren konnten.”

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Yamaha Factory Team.

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™