Barberá nach erfolgreicher OP auf dem Weg der Besserung

Sonntag, 22 Juli 2012

Nachdem er sich vor zwei Tagen bei einem Trainingsunfall das linke Schienbein sowie Wadenbein brach, wurde Pramac Racing Team-Pilot Héctor Barberá heute erfolgreich in Barcelona, Spanien, operiert.

Dem 25-Jährigen wurden eine Titan-Platte und mehreren Schrauben ins linke Bein eingesetzt. Der Vorgang wurde von Dr. Xavier Mir, Facharzt für Chirurgie, in Kooperation mit Dr. Eugenio Jimeno, Chefarzt der Beinchirurgie am Instituto Universitario USP Dexeus, durchgeführt.

Nach der Operation sagte Dr. Mir: „Die Operation verlief positiv. Wir sind zuversichtlich, dass Héctor das Krankenhaus in 48 Stunden verlassen und innerhalb 7 Tage mit leichter, körperlicher Betätigung beginnen kann. Es ist schwer zu sagen, wie lange die Rehabilitation nach der Operation dauern wird. Wir müssen die Fortschritte des Patienten beurteilen, aber ich denke, dass wir davon ausgehen können, dass er in 4 oder 6 Wochen wieder Rennen fahren kann."

Hèctor Barberà

„Dr. Mir und Dr. Jimeno haben einen tollen Job gemacht. Ich fühle mich recht gut, immer noch etwas schwindlig von der Narkose, aber das ist normal. Natürlich bin ich enttäuscht über den Vorfall. Das passierte im unpassendsten Moment. Ich hatte ein tolles Gefühl, sowohl mit meinem Motorrad, als auch mit meiner Mannschaft. In den letzten drei Rennen hatte ich viel Spaß beim Fahren und konnte mit den Werkspiloten um die besten Platzierungen kämpfen. Ich hätte ein paar tolle Ergebnisse in den nächsten Runden in Laguna Seca und Indy holen können, aber so spielt eben das Leben und jetzt muss ich mich auf meine Verletzung und Rehabilitation konzentrieren."

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Pramac Racing Team.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™