Pole-Position von Brünn geht an Espargaró

Moto2™ wird unterstützt von
Samstag, 25 August 2012

In einem ereignisreichen Moto2™Qualifying für den bwin Grand Prix České republiky war es Pons 40 HP Tuenti-Pilot Pol Espargaró, der die Pole-Position vor Tom Lüthi und Scott Redding für sich behauptete.

Espargaró fuhr mit einer Zeit von 2:01,953 die schnellste Runde, die je mit einem GP-Moto2-Motorrad in Brünn gefahren wurde, und stürmte damit zu seiner vierten Pole-Position des Jahres. Interwetten-Paddock-Pilot Tom Lüthi war knapp unter drei Zehntel hinter dem Spanier auf Platz zwei und Marc VDS Racing Team-Pilot Scott Redding folgte mit der drittschnellsten Runde, nur vier Tausendstel hinter dem Schweizer.

Team CatalunyaCaixa Repsol-Pilot Marc Márquez wird mit seinem Qualifying nicht zufrieden sein, denn er konnte die Zeit der Top-3 nicht einholen und verpasste erst zum zweiten Mal in diesem Jahr die erste Startreihe. Der WM-Leader konnte einen Sturz geradeso verhindern, als er in seiner letzten Runde versuchte, für eine bessere Rundenzeit Druck zu machen. Fast eine halbe Sekunde hinter ihm qualifizierte sich Came IodaRacing Project-Pilot Simone Corsi für den fünften Startplatz, dicht gefolgt von Speed Master-Pilot Andrea Iannone, der zu Beginn des Qualifying einen mächtigen Sturz hatte, woraufhin die Sitzung für kurze Zeit mit Roter Flagge unterbrochen werden musste, um Ölflecken auf der Strecke zu beseitigen. Der Italiener konnte später sein Qualifying fortsetzen.

Italtrans Racing Team-Pilot Takaaki Nakagami schaffte den Sprung an die Spitze der dritten Startreihe und verdrängte Mapfre Aspar Team Moto2-Pilot Nicolas Terol, der sein bisher bestes Qualifying-Ergebnis in diesem Jahr erreichte, auf die achte Position. Der neunte Starplatz ging an Technomag-CIP-Pilot Dominique Aegeter und der letzte Top-10-Platz an JIR Moto2-Pilot Johann Zarco.

Neben Iannone, verbuchte Elena Rosell vom QMMF Racing Team ihren zweiten Sturz des Tages, während Federal Oil Gresini Moto2-Pilot Gino Rea ebenfalls einen Ausflug ins Kiesbett machte. NGM Mobile Forward Racing-Pilot Alex de Angelis hatte gegen Ende der Sitzung einen gewaltigen „Lenkerschlag", der ihn heftig vom Motorrad warf. Er blieb dabei zum Glück unverletzt. Arguiñano Racing Team-Pilot Ricky Cardús fehlte im Qualifying. Er wurde für das Rennen als unfit erklärt, nachdem er sich in einer vorhergehenden Session auf der rechten Seite das kleine Schultergelenk ausgerenkt hatte.

Auch für Kiefer Racing-Pilot Max Neukirchner kam nach einem guten Start ins Wochenende das vorzeitige Ende, nachdem er sich gestern in der zweiten Trainingssitzung bei einem Sturz den dritten Mittelhandknochen seiner rechten Hand brach und heute Morgen vor dem dritten freien Training gemeinsam mit seinem Team die Entscheidung traf, in Brünn nicht weiterzufahren. Der Sachse ist bereits auf dem Heimweg, wo er sich direkt in ärztliche Behandlung begibt, um in drei Wochen beim Misano-GP hoffentlich wieder zurück zu sein.

Bimota-Pilot Marcel Schrötter von Desguaces La Torre SAG startet in das zweite Moto2-Rennen seiner GP-Karriere von Position 24 aus der achten Startreihe.

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™