Stoner dominiert im sonnenverwöhnten ersten freien Training

Freitag, 1 Juni 2012

Bei traumhaften Bedingungen hat Casey Stoner von Repsol Honda im ersten Lauf des freien Trainings für den Gran Premi Aperol de Catalunya vor seinem Teamkollegen Dani Pedrosa die schnellste Zeit verbucht.

Stoner, der sich im vergangenen Jahr auf der katalanischen Rennstrecke den Sieg mit deutlichem Vorsprung gesicherte hatte, verzeichnete beim ersten freien Training der Königsklasse mit 1:42,775 die schnellste Zeit und verwies damit seinen einheimischen Teamkollegen Pedrosa mit einem knappen Vorsprung in Form einer Zehntelsekunde auf den zweiten Platz. Angesichts der Dominanz der Repsol Honda-Maschinen fand sich der Meisterschaftsführende Jorge Lorenzo mit seiner Maschine von Yamaha Factory Racing auf dem dritten Platz wieder. Lorenzo, der beim letzten verregneten Rennen gerade erst einen deutlichen Sieg verbucht hat, dürfte darauf aus sein, den Hondas erneut ein Schnippchen zu schlagen, um seine Führung weiter auszubauen.

Cal Crutchlow von Monster Yamaha Tech 3, der nun mit Bremsen derselben Spezifikation wie sein Teamkollege Andrea Dovizioso fährt, erzielte die viertschnellste Zeit, dicht gefolgt von Ben Spies von Yamaha Factory. Spies wird dieses Wochenende eine solide Leistung anstreben, nachdem er seinem Formpotenzial in der laufenden Saison bislang nicht gerecht werden konnte. Stefan Bradl von LCR Honda MotoGP, der die sechsschnellste Zeit erzielt hat, beeindruckt weiterhin mit seiner Satellitenmaschine, denn er hatte lediglich etwas über vier Zehntel Rückstand auf die Spitze, obwohl er in der ersten Phase des Trainings einen leichten Sturz hatte.

Nicky Hayden von Ducati Team war der schnellste Fahrer unter den Ducatis; seine Zeit lag innerhalb demselben Hundertstel wie die von Bradl. Karel Abraham von Cardion AB Racing scheint etwas Selbstvertrauen wiedergewonnen zu haben, nachdem er direkt hinter Hayden auf Position acht gefahren ist. Crutchlows Teamkollege Dovizioso folgte an neunter Position und Álvaro Bautista von San Carlo Honda Gresini vervollständigte die Gruppe der Top Ten. Valentino Rossi von Ducati fuhr auf den elften Platz.

Abgesehen von Bradls Sturz gab es im Training lediglich kleine Zwischenfälle – Bautistas Teamkollege Michele Pirro sowie Randy de Puniet von Power Electronics Aspar gerieten kurzzeitig von der Strecke, während Yonny Hernández von Avintia Blusens sein Motorrad wegen eines mechanischen Fehlers wechseln musste.

TAGS Catalunya

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™