De Angelis ist hochmotiviert vor seinem Heimrennen

Moto2™ wird unterstützt von
Freitag, 31 August 2012

NGM Mobile Forward Racing-Pilot Alex de Angelis steuert nach einem tollen Rennen in Brünn vergangenes Wochenende voller Selbstvertrauen auf sein Heimrennen in Misano in zwei Wochen zu.

Nachdem er in Brünn durch einen Sturz im Qualifying nur von Position 18 starten konnte, zeigte der San-Marinese eine fantastische Leistung, indem er 13 seiner Konkurrenten hinter sich ließ und das Rennen auf dem sechsten Platz beendete.

In seinem erst fünften Rennen seit dem Wechsel vom Suter- zum FTR-Chassis, bewies De Angelis erneut, dass das Motorrad ein wettbewerbsfähiges Paket ist. Daher wird er hoffen, dass er sein einziges Podium in dieser Saison in Deutschland, bei seinem Heimrennen in Misano wiederholen kann. Sein Rennen in Brünn war eine dringend benötigte Portion Motivation, nachdem er die vorangegangenen zwei Rennen nicht ins Ziel kam, wenn auch beim zweiten Mal unverschuldet.

Ein Podium in Misano war dem Lokalmatador bisher noch nicht vergönnt, doch nach seinem vierten Platz im letzten Jahr hat er das Podium fest im Blick.

Alex de Angelis

„Ich bin sehr glücklich mit meinem sechsten Platz in Brünn. Die Rundenzeiten während des Rennens waren ähnlich schnell, wie die von den Jungs an der Spitze. Es war schade, das Rennen von so weit hinten zu starten, denn das Motorrad fühlte sich großartig an. Wenn ich das Rennen weiter vorn hätte starten können, hätte ich in der Spitzengruppe mitkämpfen können. Wir müssen zufrieden sein, wieder in den Top-6 zu sein. Dort wollten wir sein und wir hoffen, dass wir auf diesem Niveau bleiben und uns weiter verbessern können. Ich freue mich wirklich sehr auf Misano.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™