Rossi: "Dieser Test ist ein Ausgangspunkt"

Donnerstag, 2 Februar 2012

Das Ducati Team beendete zufrieden den ersten Test mit der neuen Ducati GP12, Handling und Gefühl konnten bereits verbessert werden und man hat nun eine genaue Richtung für die 1000cc.

Der erste Wintertest der MotoGP auf dem Sepang International Circuit ist abgeschlossen, ein Tag der von wechselhaften Wetterbedingungen - Hitze bis Regenschauer - beeinflusst wurde.

Nicky Hayden beendete seinen Arbeitstag bereits am Mittag, da er weiter Probleme mit seiner Schulter hat. Ihm fehlt noch die Kraft, um eine längere Distanz zu absolvieren. Valentino Rossi arbeitete derweil bis der Regen einsetzte und beendete den Test auf Rang fünf.

Valentino Rossi:
"Wir im Team sind wirklich glücklich mit dem Test, besonders heute. Mit einer 2:00.8 kommen wir langsam in die guten Zeiten. Die beiden Honda und die beiden Yamaha sind noch immer vor uns, aber wir sehen diesen Test als Startpunkt. Das Positivste ist, dass wir es geschafft haben, dass die Front nun so gut ist, dass ich ein wenig mehr so fahren kann, wie ich will, dass das Bike gut auf Änderungen reagiert und dass wir sehr klare Vorstellungen davon haben, was wir noch brauchen. Speziell wenn wir es schaffen die Beschleunigung des Bikes noch zu verbessern, können wir einen guten Schritt nach vorn kommen."

"Ich weiß, dass die Arbeit bei Ducati nie still steht und nun werden sie mit den Informationen, die wir haben, in den Bereichen arbeiten, die wir identifiziert haben. Das könnte eine Weile dauern, aber es ist noch immer ein bisschen Zeit vor dem ersten Rennen. Wir müssen uns weiter verbessern, also dürfen wir nicht zu begeistert sein, aber ich freue mich darüber, wie alles bisher geklappt hat."

Nicky Hayden:
"Ich hätte natürlich gern mehr gemacht. Ich kann nicht wirklich sagen, dass es ein richtiger Test für mich war, aber ich bin jeden Morgen ein paar Runden gefahren, um wenigstens ein Gefühl für das Bike zu bekommen, ein paar Daten zu erhalten und einige Dinge zu verstehen. Selbst in dieser begrenzten Zeit konnte ich kleine Verbesserungen vornehmen und wurde jeden Tag schneller."

"Ducati hat in so kurzer Zeit wunderbare Arbeit mit diesem Bike geleistet. Es ist weicher als jede andere Ducati, die ich je gefahren bin, es sieht professionell aus und es ist gut, damit zu arbeiten. Es hat anständige Power und die Front funktioniert gut, aber mit dieser Zusatzleistung müssen wir nun bessere Hinterradtraktion beim ersten Berühren des Gases finden. Mit den paar Anpassungen, die wir gemacht haben scheint alles auf einem guten Weg zu sein, also muss ich nun nur gesund werden."

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™