Ducati Team bereit für nächsten Schritt in Estoril

Donnerstag, 3 Mai 2012

Das Ducati Team ist zum dritten Termin in der MotoGP™-Weltmeisterschaft nach Estoril in Portugal weitergezogen, um an einer Verbesserung seiner durchwachsenen Leistung in Jerez zu arbeiten.

Von zwölf Rennen auf der Rennstrecke in der Königsklasse hat Valentino Rossi insgesamt fünf Mal gewonnen und weitere Podiumsplätze geholt, während sich Nicky Haydens bestes Endergebnis auf einen vierten Platz im Jahr 2007 beläuft. Das Team wird am Montag nach dem Rennen einen zusätzlichen Tag auf der Rennstrecke einlegen, um Tests auszuführen.

Nachdem Hayden und Rossi das Rennen in Jerez als Achter bzw. Neunter beendeten, werden beide Fahrer bemüht sein, ihre Leistungen zu verbessern. Haydens Start in der ersten Reihe der Aufstellung dürfte ihm jedoch ausreichend Vertrauen verliehen haben, um diese Leistung wiederholen zu wollen, während Rossis Renntempo im späteren Verlauf des Rennens eine gute Grundabstimmung für das Training am Freitag bereitstellen dürfte.

Valentino Rossi

„Ich mag die Rennstrecke von Estoril. Einige Streckenabschnitte sind etwas knifflig und das Wetter kann unberechenbar sein, aber ich fahre gern Rennen dort. Letztes Jahr war unser Rennen in Portugal mit der Ducati ganz ordentlich und wir hoffen, dass es diesen Sonntag genauso sein wird. Wir planen, am Freitag mit der Einstellung zu starten, die wir beim Rennen in Jerez verwendet haben, denn ich glaube, dass sie etwas mehr Potenzial bietet, auf das wir hinarbeiten können. Wir werden sehen, ob wir einen Schritt vorwärts machen und unser Ergebnis etwas verbessern können.“

Nicky Hayden

„Wir haben nach Jerez nicht viel Zeit gehabt, was gut ist, denn ich mag unmittelbar aufeinander folgende Rennen. Ich bin mit dem Wohnmobil nach Portugal gereist und die Fahrt war wirklich kurz und einfach. Ich kann nicht sagen, dass ich Estoril liebe, aber auch nicht, dass ich es überhaupt nicht mag. Die enge Strecke hat von allem etwas und der Wind kann eine Herausforderung darstellen. Mein Lieblingsabschnitt ist die schnelle Kurve hinten, aber der Rest ist eigentlich ganz normal. Ich freue mich auf Freitag. Mal sehen, wie das Wetter wird, denn das kann hier sehr wechselhaft sein. Was wir überhaupt nicht brauchen, ist eine Fortsetzung von Jerez: Trainingssitzungen hauptsächlich bei nasser Witterung und dann im Rennen selbst ein Wechsel zum Trockenen. Wir werden ganz klar das gesamte Wochenende benötigen, um einige Dinge in den Griff zu bekommen und am Sonntag einen besseren Kampf liefern zu können.“

Teammanager Vittoriano Guareschi

„Ich wäre nicht überrascht, wenn wir in Portugal Witterungsbedingungen wie im vergangenen Rennen in Jerez hätten, aber obwohl wir dort im Regen gut waren, hoffen wir auf ein Wochenende mit gutem Wetter, denn so hätten wir die Chance, die gesamte verfügbare Zeit auf der Strecke auszunutzen. Der Grand Prix von Estoril ist sehr wichtig für uns, um auszuloten, ob wir uns bezüglich der Abstimmung der GP12 auf dem richtigen Weg befinden, sowohl bei Vale [Valentino] als auch bei Nicky. Am Montag werden wir dann einen Test zur Renn-Nachbereitung haben, bei dem wir noch einige Prüfungen durchführen können, während wir die Entwicklung des Motorrads vorantreiben.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™