Ducati Team begibt sich auf letzte Etappe der Übersee-Rennen

Mittwoch, 24 Oktober 2012

Frisch von einem ereignisreichen Grand Prix von Malaysia, macht sich das Ducati Team für das letzte von drei Übersee-Rennwochenenden in Folge auf den Weg nach Australien.

Unter den Fahrern ist der spektakuläre Phillip Island Circuit eine der beliebtesten Rennstrecken im MotoGP™-Kalender. Direkt neben der Bass Straight, die zwischen Australien und Tasmanien verläuft, verfügt Phillip Island über eine eindrucksvolle Streckenführung und ist berühmt für seine spannenden schnellen Kurven.

In der Vergangenheit zählte das Ducati Team beim Australien-Grand-Prix insgesamt vier Siege und beide Fahrer konnten dort ebenfalls einige Erfolge erzielen. Valentino Rossi sammelte fünf Siege und weitere sechs Podiumsplatzierungen, während Nicky Hayden in Australien zweimal die Pole-Position sowie drei Podiumsplätze holte und im Jahr 2008 den Rundenrekord aufstellte.

Valentino Rossi

„Phillip Island ist immer eine fantastische Strecke, denn sie ist speziell und einzigartig. Sie ist sehr schnell und befindet sich in der Nähe des Ozeans, der nach der Start-Ziel-Geraden vor dir erscheint. Die Kurven unterscheiden sich bezüglich Geschwindigkeiten und Steilheit voneinander. Es ist eine Strecke, die ein Fahrer lieben muss. Eine MotoGP-Maschine zu fahren, macht riesigen Spaß, aber im letzten Jahr war es ein schwieriges Wochenende für uns, daher müssen wir sehr hart arbeiten, wenn wir dieses Jahr besser sein wollen. Darüber hinaus sagen die Prognosen schlechtes Wetter voraus, mit Regen und Kälte. Wir erwarten daher schwierige Bedingungen. Wir müssen wirklich unser Bestes geben.”

Nicky Hayden

„Phillip Island ist immer ein großartiges Rennen, eines der besten. Die Strecke ist sehr schnell und flüssig und ich habe dort in der Vergangenheit einige gute Ergebnisse erzielt. Mir gefällt so vieles dort: die Atmosphäre, die schnellen Kurven und die Tatsache, dass es gegen den Uhrzeigersinn verläuft. Wir haben auch einiges an Arbeit zu tun. Ich mag das neue Chassis seit ich es das erste Mal gefahren habe, aber jetzt ist es an der Zeit, eine Richtung für weitere Verbesserungen zu finden. Wir wollen herausfinden, wie wir den Vorteil, den wir normalerweise im Regen haben, zurückgewinnen können. Wenn man sich die Prognosen anschaut, könnten wir eine Chance haben, in Australien daran zu arbeiten.”

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Ducati Team.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™