Viñales holt hartumkämpften Sieg in Silverstone

Sonntag, 17 Juni 2012

Maverick Viñales von Blusens Avintia siegte im hart umkämpften Moto3™-Rennen zum Hertz British Grand Prix in Silverstone, gefolgt von Luis Salóm und Sandro Cortese auf den Plätzen zwei und drei.

Bei besseren Bedingungen als je zuvor an diesem Wochenende, war es Alexis Masbou von Caretta Technology, der beim Start vor Efrén Vázquez von JHK T-Shirt Laglisse die Führung im Moto3™-Rennen übernahm. Allerdings formte sich bald, in typischer Moto3™-Manier, eine Gruppe an der Spitze mit Maverick Viñales von Blusens Avintia, Luis Salóm von RW Racing GP, Sandro Cortese von Red Bull KTM Ajo, Louis Rossi vom Racing Team Germany und Romano Fenati vom Team Italia FMI.

Masbous Teamkollege Jack Miller stürzte früh in der ersten Runde, während Alex Rins von Estrella Galicia 0,0 ebenfalls bei noch 16 zu fahrenden Runden stürzte. Miller brach sich das linke Schlüsselbein, während Rins einen Bruch des zweiten Mittelhandknochens seiner linken Hand sowie einen Bruch des zweiten Fingers seiner rechten Hand davontrug. Gleichzeitig wurde die Spitzengruppe etappenweise von Viñales, Salóm oder Vázquez angeführt, während sich Cortese und Rossi dahinter nichts schenkten.

13 Runden vor Schluss setzte sich die Pechsträhne von Jonas Folger von IodaRacing Team fort, als für ihn das Rennen frühzeitigt beendet war. Wildcard-Fahrer John McPhee der Racing Steps Foundation KRP stürzte, konnte aber wieder aufsteigen. Währenddessen gewannen Corteses Teamkollege Danny Kent sowie Zulfahmi Khairuddin von AirAsia-SIC-Ajo Anschluss an die Gruppe, die von Salóm, Viñales und Rossi angeführt wurde.

Mit acht verbleibenden Runden schafften es auch Red Bull-Pilot Arthur Sissis sowie Rins Teamkollege Miguel Oliveira, zur Gruppe aufzuschließen und eine Schlange von 11 Fahrern zu bilden, die um den Sieg kämpften. In derselben Runde bekam Giulian Pedone ein Problem und musste frühzeitig aus dem Rennen ausscheiden.

Zwei Runden später streckte sich das Fahrerfeld mit Viñales an der Spitze etwas auseinander, aber Salóm und Cortese kamen immer näher an den Spanier heran. Es war eine große Enttäuschung als Lokalmatador, Mahindra Racing-Pilot Danny Webb, gezwungen war, vor den Augen seiner Fans, vorzeitig das Rennen zu beenden. Zwei Runden vor Schluss verteidigte Viñales weiterhin seine Führung gegen Salóm und Cortese, während Masbou dahinter einen harten Kampf um Platz vier mit Kent, Rossi und Vázquez austrug.

Es war eine Zitterpartie als Cortese an Salóm vorbeizog und den zweiten Platz übernahm. Doch Salóm gab nicht kampflos auf und holte sich Platz zwei zurück. Dahinter ereignete sich ein Drama für Le-Mans-Sieger Louis Rossi, der in der letzten Kurve vor Ziel beim Versuch, die vierte Position gegen Vazquez und Masbou zu verteidigen, stürzte.

Viñales beendete das Rennen, indem er als Erster die Ziellinie überquerte und seinen dritten Saisonsieg sicherte sowie die WM-Führung übernahm. Salóm und Cortese teilten sich die übrigen Plätze auf dem Podium. Masbou folgte auf Platz vier und hinter ihm Vázquez, Kent, Fenati, Sissis, Khairuddin und Oliveira.

Toni Finsterbusch von Cresto Guide MZ Racing beendete das Rennen auf Platz 19, während Marcel Schrötter nach einem schwierigen Wochenende mit vielen Problemen mit seinem Mahindra-Bike auf Platz 26 landete.

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™