Espargaró ist Tempomacher bei letztem Training in Le Mans

Moto2™ wird unterstützt von
Samstag, 19 Mai 2012

In einem aktionsgeladenen letzten freien Training für die Moto2™-Klasse beim Monster Energy Grand Prix de France in Le Mans fuhr Pol Espargaró von Pons 40 HP Tuenti die schnellste Zeit und setzte sich damit vor Scott Redding.

Der junge Spanier setzte seine beeindruckende Form in dieser Saison fort, indem er mit 1:37,816 die schnellste Rundenzeit fuhr und damit Redding von Marc VDS Racing Team mit einem sehr knappen Vorsprung auf den zweiten Platz verwies. Ganz überraschend wurde die Gruppe der drei schnellsten Fahrer ergänzt durch Claudio Corti, der in der Vorsaison das Tempo vorgegeben hatte und im Sattel seiner Maschine von Italtrans Racing Team eine beträchtliche Pace vorlegte.

Der in der Meisterschaftswertung führende Marc Márquez von CatalunyaCaixa Repsol wurde mit nur zwei Zehnteln Rückstand auf die Spitze Vierter. Ihm dicht auf den Fersen folgte Thomas Lüthi von Interwetten-Paddock an fünfter Position, der dieses Mal versuchen wird, den Spanier zu bezwingen.

Der amtierende Weltmeister der 125-ccm-Klasse Nico Terol von Mapfre Aspar Team sorgte ebenfalls für Überraschung in den Top Ten, denn er platzierte sich in der Sitzung mit seiner Suter auf Rang sechs. Den siebten Platz mit einer Sekunde Rückstand auf die Spitze nahm Reddings Teamkollege Mika Kallio ein, der in der Qualifikation eine Verbesserung anstreben wird.

Der achte Rang ging an Randy Krummenacher von GP Team Switzerland vor Bradley Smith von Tech 3 Racing, der sich von einem gestrigen Tag erholte, die alles andere als ideal verlaufen war. Die Top Ten wurden ergänzt von Andrea Iannone, der in den letzten Minuten des Trainings beim Anfahren der letzten Kurve zu Sturz kam.

In dem mit Zwischenfällen gepflasterten dritten und letzten freien Training kam es unmittelbar nach dem Start zu einem Sturz von Axel Pons von Pons 40 HP Tuenti, der die Kontrolle über die Front seiner Kalex verlor. Ihm taten es wenig später Mike Di Meglio von S/Master Speed Up und Max Neukirchner von Kiefer Racing gleich. Nur 18 Minuten vor Ende der Trainingseinheit wurde auch Gino Rea von Federal Oil Gresini Moto2 aus dem Sattel seiner neuen Suter befördert, bei der er immer noch nach der besten Abstimmung sucht.

TAGS France

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™