Stoner dominiert im ersten freien Training in Le Mans

Freitag, 18 Mai 2012

Nach der Ankündigung seines Rücktritts zeigt Casey Stoner von Repsol Honda Team keinerlei Anzeichen dafür, das Tempo beim Monster Energy Grand Prix de France in Le Mans drosseln zu wollen, und behauptete sich im ersten freien Training am Vormittag vor seinem Teamkollegen Dani Pedrosa als Schnellster.

Bei starker Bewölkung, aber trockenem und kühlem Wetter fuhren die meisten Fahrer zum ersten freien Training auf weichen Reifen aus ihren Boxen, um sich auf die vierte Etappe in der MotoGP™-Meisterschaft dieser Saison vorzubereiten. Stoner fuhr schon früh mit 1:34,321 die schnellste Zeit vor Pedrosa, der eine ganze halbe Sekunde hinter ihm lag.

Andrea Dovizioso von Monster Yamaha Tech 3, der schon bald Tempo machte, wurde mit etwas weniger al seiner Zehntelsekunde Rückstand auf Pedrosa Dritter und setzte sich damit vor Ben Spies von Yamaha Factory Racing an vierter Position durch, der dieses Wochenende versuchen dürfte, seine Meisterschaft mit einem guten Ergebnis wieder in die richtige Bahn zu bringen.

Héctor Barberá von Pramac Racing Team sorgte mit dem fünften Platz im Sattel seiner Satelliten-Ducati für Überraschung. Er setzte sich damit vor Spies’ Teamkollegen Jorge Lorenzo, der eine deutliche Verbesserung anstreben wird, um am Sonntag um den Sieg kämpfen zu können.

Den siebten Platz nahm Cal Crutchlow von Tech 3 ein, dem es gelang, Álvaro Bautista von San Carlo Honda Gresini an den achten Platz zu verweisen, während Nicky Hayden von Ducati Team und sein Teamkollege Valentino Rossi die verbleibenden Plätze in den Top Ten übernahmen. Rossi, der in der gestrigen Pressekonferenz betont hatte, noch bis mindestens 2014 weiterhin in der MotoGP aktiv sein zu wollen, dürfte versuchen, eine ähnliche Leistung wie im Vorjahr zu erbringen, als er auf der französischen Rennstrecke sein einziges Podium mit Ducati holte.

Das beste CRT-Ergebnis verzeichnete der einheimische Fahrer Randy de Puniet von Power Electronics Aspar, während Chris Vermeulen, der bei NGM Mobile Forward Racing als Ersatz für den verletzten Colin Edwards antritt, die Trainingssitzung auf Position 21 als Letzter beendete.

Aleix Espargaró von Aspar kam 30 Minuten vor Ende der Trainingssitzung zum Sturz, während Michele Pirro von San Carlo Honda Gresini 25 Minuten vor Ende in der Museumskurve abgeworfen wurde. Beiden Fahrern gelang es, gegen Ende der Sitzung erneut auf die Strecke zu fahren.

TAGS France

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™