Stoner gibt Ton im zweiten freien Training von Le Mans an

Freitag, 18 Mai 2012

Casey Stoner von Repsol Honda Team wusste die Herausforderung für den Monster Energy Grand Prix de France in Le Mans an diesem Wochenende erfolgreich anzunehmen und fuhr beim zweiten freien MotoGP-Training die schnellste Zeit des Tages.

Bei trockenen Bedingungen setzte sich Stoner mit einer Rundenzeit von 1:33,740 und etwas über zwei Zehnteln vor seinen Teamkollegen Dani Pedrosa, der bereits das ganze Wochenende über solide Leistungen gezeigt hat. Jorge Lorenzo von Yamaha Factory Racing ergänzte das Führungstrio, nachdem er sich an die Fersen der Hondas gesetzt hatte, unter deren Dominanz der Tag stand.

Álvaro Bautista auf San Carlo Honda Gresini positionierte sich nach einer kolossalen Vorstellung auf seiner Satellitenmaschine, mit der er sich zunehmend verbessert, mit etwas weniger als sieben Zehnteln Rückstand auf Stoner auf dem vierten Platz.

Lorenzos Teamkollege Ben Spies, der nach einigen schwierigen Runden nun versucht, seinen Kampf in der Meisterschaft wieder in die richtige Spur zu bringen, lieferte die fünftbeste Zeit des Tages. Platz sechs beanspruchte Andrea Dovizioso von Monster Yamaha Tech 3, der lückenlos an Estoril anknüpfte, indem er seinen Teamkollegen Cal Crutchlow schlug, der auf Position sieben landete.

Als schnellster Ducati-Fahrer bewies Héctor Barberá von Pramac Racing Team seine beeindruckende Form mit dem achten Platz vor dem Ducati Team-Duo Valentino Rossi und Nicky Hayden auf den verbleibenden zwei Plätzen in den Top Ten. Rossi, der angekündigt hatte, dass er noch mindestens zwei weitere Jahre Rennen fahren wird, lag nur 1,5 Sekunden hinter der Führung.

Die Ehre als bester CRT-Fahrer wurde dem Lokalfavoriten Randy de Puniet zuteil, der eine gute Leistung zeigte und sich auf Platz 13 setzte, obwohl er nach dem Sturz in Estoril immer noch an Schmerzen leidet. Der als Ersatz für Colin Edwards von NGM Mobile Forward Racing angetretene Fahrer Chris Vermeulen, der das Rennen von Le Mans 2007 gewonnen hatte, beendete das Training als Letzter, da er sich erst noch an die für ihn völlig neue Suter-BMW gewöhnen muss.

Danilo Petrucci von Came IodaRacing Project erlebte einen dieser Tage, die alles andere als erinnerungswürdig sind, da er in der frühen Phase des zweiten Trainings einen schweren Motorschaden hinnehmen musste. Auch für Mattia von Speed Master Pasini verlief diese Trainingseinheit unerfreulich, denn erst geriet er zu weit nach außen und dann fiel das Motorrad. In den letzten Minuten hatte Aleix Espargaró von Aspar zum zweiten Mal am selben Tag einen Sturz, nachdem er Kontrolle über die Front seiner ART-Maschine verloren hatte. Beide Fahrer blieben zum Glück jedoch unverletzt.

TAGS France

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™