Pressekonferenz voller Überraschungen läutet Le Mans ein

france lemans pre event press conference
Donnerstag, 17 Mai 2012

Auf der Pressekonferenz am Donnerstag im Vorfeld des Monster Energy Grand Prix de France in Le Mans hat Casey Stoner von Repsol Honda Team seinen Rücktritt zum Ende der MotoGP™-Saison 2012 angekündigt, während Valentino Rossi bei derselben Konferenz ankündigte, den Sport mindestens noch zwei Jahre aktiv ausüben zu wollen.

Stoner, der bei früheren Gelegenheiten eventuelle Rücktrittspläne dementiert hatte, kündigte nun öffentlich an, dass er nur noch bis zum Ende der Saison 2012 Rennen fahren wird. Er sagte: „Ich habe lange nachgedacht und viel mit meiner Familie und meiner Frau gesprochen, und diese Entscheidung ist über mehrere Jahre hinweg gereift, aber zum Ende der Saison 2012 werde ich nicht mehr für die Meisterschaft 2013 antreten. Zum Ende der laufenden Saison werde ich meine Laufbahn in der MotoGP beenden und mich künftig anderen Dingen in meinem Leben widmen.“

„Nach so vielen Jahren, in denen ich diesen Sport ausgeübt habe, den ich liebe und für den ich und meine Familie so viele Opfer gebracht haben, nach so vielen Jahren, in denen ich versucht habe, an den Punkt zu gelangen, an dem wir uns heute befinden, habe ich festgestellt, dass sich der Sport sehr verändert hat und zwar solcherart, dass ich keinen Spaß mehr an ihm habe. Mir fehlt die Leidenschaft und an diesem Punkt ist es einfach besser, wenn ich jetzt zurücktrete.“

„Es gibt eine Menge Dinge, die mich enttäuscht haben, es gibt aber auch eine Menge, die ich an diesem Sport geliebt habe. Leider hat die Waage in die falsche Richtung ausgeschlagen. Ich werde also nicht mehr weitermachen. Es wäre schön, wenn ich sagen könnte, das ich noch ein Jahr länger bleibe, aber wo soll man den Schlussstrich ziehen? Also haben wir beschlossen, alles so zu beenden, wie es jetzt ist.“

Was das Rennen angeht, so hofft Stoner, dass er die Chatter-Probleme beseitigen kann, die ihm bislang während der gesamten Saison zu schaffen gemacht haben: „In den letzten beiden Rennen hatten wir etwas mit Chattering zu kämpfen, ganz besonders in den letzten zwei, und das wollen wir wirklich reduzieren, also müssen wir hier hart arbeiten.“

Jorge Lorenzo von Yamaha Factory Racing, der in der Gesamtwertung gerade einmal einen Punkt Rückstand auf den amtierenden Weltmeister hat, zeigte sich von der Ankündigung des Australiers geschockt: „Das kommt überraschend für mich, für alle. Damit habe ich nicht gerechnet. Ich habe die Gerüchte mitbekommen und gedacht, dass möglicherweise etwas dran sein könnte, aber ich dachte, dass er nächstes Jahr weitermachen würde. Jetzt hat er es uns mitgeteilt und das sind meiner Meinung nach keine guten Nachrichten für die MotoGP, aber er hat beschlossen, ein ruhiges Leben mit seiner Familie zu führen, und diese Entscheidung müssen wir respektieren.“

Auf einer Strecke, die ihm zusagt, wird er danach streben, diesen Sonntag die Führung in der Meisterschaft zurückzuholen: „Le Mans zählt zu meinen Lieblingsstrecken. Seit meinem allerersten Ergebnis in der ersten Reihe im Jahr 2003 habe ich hier immer gute Ergebnisse verzeichnet, und ich freue mich, hier zu sein.”

Cal Crutchlow von Monster Yamaha Tech 3 sah Stoners Bekanntmachung von der humorvollen Seite: „Nachdem Casey nun diese Ankündigung gemacht hat, kann er ja vielleicht ein bisschen langsamer fahren und mir einen Platz unter den ersten Drei überlassen. Sie[die „Aliens“, d. .h die scheinbar unschlagbaren Top 3] machen nicht viele Fehler. Vielleicht sollten sie ihren Speiseplan für das Abendessen am Vortag ändern oder so.”

Nachdem das Rennen von Le Mans im Vorjahr für das Team alles andere als erinnerungswürdig war, will Crutchlow seine gute Form in dieser Saison mit in diese Runde einbringen: „Ich freue mich darauf, aber das Wetter kann einem immer einen Strich durch die Rechnung machen. Ich glaube, dass wir dieses Jahr einige nicht so schlechte Leistungen gebracht haben, obwohl Estoril enttäuschend war. Wir hatten wirklich ziemlich Mühe mit der Abstimmung, und vielleicht auch etwas mit mir selbst. Hoffentlich bekommen wir das dieses Wochenende in Le Mans auf die Reihe.“

Valentino Rossi wartete ebenfalls mit großen Neuigkeiten auf, als er ankündigte, dass er nach 2012 noch weitere zwei Jahre Rennen fahren wird, ließ es sich jedoch nicht nehmen, Stoners Bekanntmachung zu kommentieren: „Ja, das war eine große Überraschung. Meiner Meinung nach sind das schlechte Nachrichten für die gesamte MotoGP-Welt, denn zum Ende der Saison werden wir einen großartigen Fahrer und einen großartigen Rivalen verlieren. Das ist schade, aber es ist seine eigene Entscheidung. Ich begreife nicht, wo diese Nachrichten von meinem Rücktritt herstammen, denn ich habe zu keinem Zeitpunkt über meinen Rücktritt gesprochen. Ich will ganz sicher noch wenigstens die nächsten zwei Jahre in der MotoGP fahren.”

Le Mans war letztes Jahr der Schauplatz seines einzigen Podiums mit Ducati, was ihn zuversichtlich stimmt: „Ich habe in Le Mans in der Vergangenheit einige schlechte Ergebnisse gehabt, aber auch einige gute Erinnerungen gesammelt. Das Wochenende in Portugal war nicht so schlecht und wir werden versuchen, so weiterzumachen und unsere Leistung zu verbessern, um näher an die Jungs vor uns heranzukommen. Im vergangenen Jahr hatten wir hier unser bestes Ergebnis mit der Ducati. Wir sind also optimistisch.”

Abgerundet wurde die Konferenz durch den einheimischen CRT-Fahrer Randy de Puniet: „Das Rennen ist extrem wichtig für mich, selbst wenn ich dieses Jahr kein Motorrad habe, um bis ganz nach oben zu kommen. Ich kann aber der beste CRT-Fahrer sein. Für die CRTs ist es meiner Ansicht nach eine schwierige Strecke, denn es gibt zwei oder drei massive Beschleunigungsabschnitte wie etwa auf der Gegengeraden, aber man weiß nie, wie sich das Wetter verhält. Ich hoffe, nach dem Sturz in Estoril auf dem Motorrad 100 % geben zu können, denn die Rippen schmerzen immer noch stark. Ich würde mir wirklich wünschen, vor meinem Heimpublikum der beste CRT-Fahrer zu sein.“

TAGS France

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™