Viñales im Pre-Qualifying auf dem Sachsenring vorn

Samstag, 7 Juli 2012

Im letzten freien Training zum eni Motorrad Grand Prix Deutschland war es Blusens Avintia-Pilot Maverick Viñales, der die schnellste Zeit vorm Qualifying heute Nachmittag vorgab. Danny Kent und Alex Rins beendeten die Session auf den Plätzen zwei und drei.

Wieder einmal hatte die Moto3™-Klasse Glück mit dem unvorhersehbaren deutschen Wetter, indem der Regen bis auf die letzten wenigen Minuten ausblieb. Und es war wieder einmal Maverick Viñales, der mit 1:28,159 die bisher schnellste Zeit des Wochenendes markierte. Ganze sieben Zehntel dahinter hatte Danny Kent von Red Bull KTM Ajo ein weiteres starkes Training, das er auf dem zweiten Platz beenden konnte. Alex Rins von Estrella Galicia 0,0 konnte sich in allen Trainings stetig verbessern und belegte den dritten Platz.

RW Racing GP-Pilot Luis Salom beendete den Morgen als Vierter. Romano Fenati von Team Italia FMI folgte nur wenige Hundertstel dahinter auf Platz fünf. Isaac Viñales von Ognetta-Centro Seta, der Cousin vom WM-Führenden, konnte sich auf Rang sechs platzieren. Im Schlepptau folgten Alberto Moncayo von Mapfre Aspar Team Moto3 und Rins Teamkollege Miguel Oliveira, der dieses Wochenende bisher eher verhalten unterwegs ist.

Moncayos Teamkollege und 125ccm-Sieger im letzten Jahr, Héctor Faubel, beendete die Session nur eine Sekunde hinter dem Schnellsten und komplettierte mit dem gestrigen Spitzenreiter Jakub Kornfeil von Redox-Ongetta-Centro Seta die Top-10. Kornfeil, der mit seiner gestern gefahrenen Zeit immer noch Zweiter in der kombinierten Wertung ist, hatte 14 Minuten vor Schluss ein technisches Problem und war gezwungen, das Training abzubrechen.

Racing Team Germany-Pilot Louis Rossi war einer der frühen Stürze heute Morgen als er 33 Minuten vor Schluss die Kontrolle über sein Vorderrad verlor. Gegen Ende der Sitzung sah es ganz danach aus, dass die vereinzelten Regentropfen daran Schuld waren, dass Alan Techer von Technomag-CIP-TSR und Zulfahmi Khairuddin von AirAsia-SIC-Ajo ins Kiesbett rutschten. Keiner der Fahrer wurde bei den Stürzen verletzt.

Jonas Folger von IodaRacing Project hatte einen guten Start in den zweiten Tag auf dem Sachsenring, indem er Platz 13 belegte, nur 1,2 Sekunden hinter der Spitze. Kents Teamkollege und Heimfavorit Sandro Cortese beendete das letzte freie Training vor dem Qualifying auf dem 15. Platz vor Wildcard-Pilot Luca Grünwald, der für das Freudenberg Racing Team unterwegs ist. Toni Finsterbusch von Cresto Guide MZ Racing landete auf Platz 21, Marcel Schrötter von Mahindra Racing auf Platz 29 und Wildcard-Fahrer Kevin Hanus von Thomas Sabo GP Team auf Platz 34.

TAGS Germany

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™