Erstes freies Training in Mugello mit Lorenzo an der Spitze

Freitag, 13 Juli 2012

Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo fuhr im ersten freien Training der MotoGP™-Klasse zum Gran Premio d'Italia TIM die Bestzeit vor Casey Stoner und Dani Pedrosa.

Jorge Lorenzo dominierte das erste freie Training auf dem Mugello Circuit mit einer Zeit von 1:48,131 und war damit über eine halbe Sekunde schneller als Casey Stoner an Bord seiner Repsol Honda Team-Maschine. Dessen Teamkollege Dani Pedrosa, der auf dem Mugello Circuit 2010 gewann und versuchen wird, an seinen Sieg vom letzten Rennen in Deutschland anzuknüpfen, um näher an WM-Leader Lorenzo zu gelangen, folgte weitere zwei Zehntel dahinter.

Ducati Team-Pilot Nicky Hayden hatte mit seiner Desmosedici einen tollen Einstand auf der italienischen Strecke und beendete das erste Training auf dem vierten Platz, dicht gefolgt von den Monster Yamaha Tech 3-Teamkollegen Cal Crutschlow und Andra Dovizioso auf den Plätzen fünf und sechs. Crutchlow hatte ein technisches Problem während der Sitzung und musste das Training auf seiner Zweitmaschine weiterführen. Er beendete das Training nur knapp ein Hundertstel vor seinem italienischen Teamkollegen Dovizioso.

Haydens Teamkollege und Lokalmatador Valentino Rossi, von seinem Heimpublikum angespornt, belegte knapp eine Sekunde hinter der Spitze den siebten Platz. Héctor Barberá von Pramac Racing Team setzte sich mit seiner Satelliten-Ducati an die achte Position vor Lorenzos Teamkollegen Ben Spies, der 12 Minuten vor Schluss von der Strecke abkam und daraufhin seine Maschine mit geringer Geschwindigkeit ins Kiesbett setzte.

Die Top-10 wird komplett durch Stefan Bradl von LCR Honda MotoGP, dem die Strecke im Herzen der Toskana sehr gut gefällt.

Den einzigen weiteren Sturz im ersten freien Training verzeichnete San Carlo Honda Gresini-Pilot Álvaro Bautista, jetzt in weißer Verkleidung unterwegs, der drei Minuten vor Schluss in der ersten Kurve von der Strecke abkam und mit seinem Bike im Kiesbett landete.

Eine der wesentlichen Änderungen an diesem Wochenende ist, dass Bridgestone dem MotoGP-Fahrerlager für den Mugello Circuit eine spezielle Konstruktion harter Hinterreifen bereitstellt, die außergewöhnlich hohen Reifen-Temperaturen standhalten können. Doch bei einer Bereitstellung von nur vier pro Fahrer, werden diese über das Wochenende nur sparsam eingesetzt werden, sollten die Streckentemperaturen deutlich ansteigen.

TAGS Italy

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™