Viñales führt auch im zweiten freien Training in Mugello

Freitag, 13 Juli 2012

Blusens Avintia-Pilot Maverick Viñales beendete den ersten Tag zum Gran Premio d'Italia TIM in Mugello, nachdem er auch im zweiten freien Training die Bestzeit fuhr, als Schnellster auf der Strecke vor Romano Fenati und Danny Kent.

Sonnenschein, aber auch starker Wind begrüßte die Moto3-Klasse zum zweiten freien Training des Tages und Maverick Viñales konnte sich mit einer Zeit von 1:59,676 an die Spitze befördern. Über zwei Zehntel hinter dem Spanier belegte Lokalmatador Romano Fenati vom Team Italia FMI den zweiten Platz. Der junge Italiener, der nach seinem großen Auftritt zu Beginn der Saison etwas vom Radar verschwand, scheint die Fahrt auf seiner Heimstrecke zu genießen, und könnte durchaus ein Herausforderer für einen Podestplatz sein. Red Bull KTM Ajo-Pilot Danny Kent zeigte den ganzen Tag konstante Zeiten und bestätigte dies mit dem dritten Platz, nur fünf Hundertstel hinter Fenati.

Der zweitschnellste Italiener im Feld war San Carlo Gresini Moto3-Pilot Niccolò Antonelli, der die Top-3 um nur drei Tausendstel verpasste. Fünfter wurde Alexis Masbou von Caretta Technology, der nach seinem ersten je erreichten Podium in Deutschland erneut in guter Form unterwegs ist.

Alberto Moncayo von Mapfre Aspar Team Moto3 beendete den Tag auf Platz sechs vor Kents Teamkollegen, WM-Leader Sandro Cortese auf Platz sieben. Miguel Oliveira von Estrella Galicia 0,0 und Teamkollege Àlex Rins belegten die Plätze acht und neun. Oliveira, der sich nach einem guten Saisonstart etwas zurückgezogen hatte, wird hoffen, in der Spitzengruppe mitmischen zu können. Racing Team Germany-Pilot Louis Rossi machte nur zwei Hundertstel hinter Rins und rund acht Zehntel hinter der Spitze die Top-10 komplett.

Als die Fahrer für immer schnellere Zeiten Druck machten, gab es gegen Ende zahlreiche Stürze zu verzeichnen. 16 Minuten vor Schluss stürzte Luis Salom von RW Racing GP bei hoher Geschwindigkeit, blieb aber unverletzt, während 12 Minuten vor Schluss Mahindra Racing-Pilot Danny Webb das gleiche Schicksal erlitt. Masbous Teamkollege Jack Miller landete zehn Minuten vor Trainingsende im Kies, genau wie JHK Laglisse-Pilot Efrén Vázquez in den letzten paar verbleibenden Minuten. Technomag-CIP-TSR-Pilot Kenta Fuji nahm heute wegen einer Magenverstimmung an keiner der beiden Sitzungen teil.

Jonas Folger von IodaRacing Project beendete das zweite Training an Tag eins in Mugello auf dem 14. Platz und Toni Finsterbusch steuerte seine Cresto Guide MZ Racing-Maschine auf Platz 25.

TAGS Italy

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™